merken

Neuhaus ist Kandidat in Magdeburg

Nach der Trennung von Chefcoach Jens Härtel wird der 1. FC Magdeburg bereits am Mittwoch den vermeintlichen Retter präsentieren. Nach Informationen der Bild-Zeitung besitzt Ex-Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus die besten Karten.

Nach der Trennung von Chefcoach Jens Härtel wird der 1. FC Magdeburg bereits am Mittwoch den vermeintlichen Retter präsentieren. Nach Informationen der Bild-Zeitung besitzt Ex-Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus die besten Karten. Der
58-Jährige stand zuletzt zwischen Juli 2015 und August 2018 bei den Dresdnern an der Seitenlinie. Sein Name war Ende September bereits in Ingolstadt nach der Entlassung von Stefan Leitl im Gespräch. Damals hatte Neuhaus aber abgesagt, da er nur einem Monat nach seiner Demission bei den Schwarz-Gelben nicht gleich wieder einen neuen Verein übernehmen wollte.

Sollte sich der gebürtige Westfale diesmal für die Aufgabe entscheiden, hätte er – anders als bei seinem Amtsantritt in Dresden – einen schweren Stand. Denn die Fans des Europapokalsiegers von 1974 sind mit dem Rauswurf Härtels, der Magdeburg in nur vier Jahren von der Regionalliga bis in die 2. Bundesliga geführt hatte, nicht einverstanden. „Den erfolgreichsten Trainer seit Heinz Krügel entlassen! Ihr werdet es noch bereuen!“, stand auf Bannern an einer Brücke am Schleinufer und an der MDCC-Arena. In den sozialen Netzwerken brandete ein Shitstorm auf, der sich in erster Linie gegen die Vereinsführung um Geschäftsführer Mario Kallnik richtete. „Das ist echt arm. Lieber wäre ich wieder in die 3. Liga mit JH gegangen. Da verkommt die hochgelobte DNA plötzlich zur Heuchelei“, kommentierte ein User die Trennung.

Anzeige
Eislöwen verlängern mit Youngster

Die Dresdner Eislöwen haben den Vertrag mit dem 20-jährigen Tim Heyter um ein weiteres Jahr verlängert.

Doch für Kallnik, der Mittwoch den neuen Coach präsentieren will, war sie alternativlos. Nach einer offenen Analyse der letzten Wochen sei eine „einstimmige Entscheidung in den Gremien“ gefallen. Der neue Trainer wird schon am Freitag beim Testspiel gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig auf der Bank sitzen. (sid)