merken

Neumarkt-Bau ab Anfang April

Nach der Winterpause geht der Umbau des zentralen Platzes weiter. Nun stehen die exakten Daten dafür fest.

© Karl-Ludwig Oberthür

Der Freitaler Neumarkt wird ab 8. April erneut zur Baustelle. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Demnach sollen die Bauarbeiten etwa vier Monate dauern und am 9. August beendet sein. Beim Umbau des Neumarkts herrscht derzeit Winterpause.

Die Arbeiten hatten im vergangenen September begonnen. Vorgesehen ist, dass der Parkplatz insgesamt schmaler wird, aber dafür ein Stück in Richtung Windberg wächst. Die Zahl der Stellplätze steigt von derzeit 120 auf 141. Der unebene Asphalt, auf dem sich bei Regen zahlreiche Pfützen bilden, wird komplett ausgetauscht. Auch den Regenwasserkanal unter dem Platz sowie die Laternen lässt die Stadt erneuern. Die im vergangenen Jahr gepflanzte Baumreihe auf der von der Dresdner Straße aus gesehenen linken Platzseite wird durch einen Fußweg, Bänke und Beete ergänzt. Auf der rechten Seite des Platzes werden neue Bäume gepflanzt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

In dieser roten Kiste steckt echt viel drin.

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Ab April wandert die Baustelle in den vorderen Bereich des Neumarkts – dort, wo derzeit noch regelmäßig der Wochenmarkt stattfindet. Auch hier wird unter anderem der unebene Asphalt ausgetauscht. Der Wochenmarkt zieht dann in den hinteren, schon umgebauten Bereich des Neumarkts. Dort entsteht eine 50 Meter lange Pergola, die den Abschluss des Platzes bilden soll. Die Pergola soll im Juli fertig sein. Der Neumarkt-Umbau ist insgesamt im August beendet.

Während der nun anstehenden Bauarbeiten werden die vier noch unsanierten Parkreihen wegfallen. Nach Angaben der Stadt sollen aber Ersatzparkflächen ausgeschildert werden.

Der Neumarkt war bereits in den vergangenen Jahren Stück für Stück umgebaut worden. Zuletzt war 2017 der Vorplatz neu gestaltet worden.