merken

Deutschland & Welt

Neunjährige rutscht aus Skilift

Das Mädchen stürzte in Winterberg aus einer Skilift-Gondel in die Tiefe. Das Kind wurde in eine Spezialklinik gebracht.

© Symbolbild/David Taneèek/CTK/dpa

Winterberg. Nach dem schweren Sturz eines neun Jahre alten Mädchens aus einer Skilift-Gondel im Sauerland geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. "Wir gehen derzeit von einem Unfall aus", sagte ein Sprecher der Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises am Montagmorgen. Neue Informationen zum Gesundheitszustand des Mädchens wurden im Laufe des Montags erwartet.

Das Kind aus den Niederlanden war am Sonntagnachmittag in Winterberg aus einer Skilift-Gondel in die Tiefe gestürzt. Sein 38 Jahre alter Vater saß ebenfalls in dem Lift, konnte das Unfallgeschehen aber nicht verhindern, wie es am Abend hieß. 

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Rettungskräfte einschließlich der Bergwacht eilten zum Unfallort. Mit einem Rettungswagen wurde das Kind in eine Spezialklinik gebracht. Ein Rettungshubschrauber musste auf dem Anflug zum Unfallort wegen des schlechten Wetters umkehren. 

Ein ähnlicher Unfall passierte am 5. Januar 2019 im Skigebiet Harrachov in Tschechien. Damals war eine Sechsjährige aus einer Sitzbank mit vier Plätzen etwa acht Meter in die Tiefe gefallen. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. (dpa)