merken
Sebnitz

Neustadts Handwerker im Endspurt

Nur noch eine Woche Sommerferien. An Neustadts Grundschulen geht es jetzt richtig rund.

In der Aula der Grundschule in Neustadt wurde das Parkett abgeschliffen und neu versiegelt.
In der Aula der Grundschule in Neustadt wurde das Parkett abgeschliffen und neu versiegelt. © Sarina Mann, Stadtverwaltung

Parkett abschleifen, wieder neu versiegeln, die Zimmer neu streichen - die Handwerker hatten in den Sommerferien an Neustadts Grundschulen einiges zu tun. Möglich war das, weil die Stadt Fördermittel für die Renovierung der Grundschulen bekommen hatte. Die Aula in der Julius-Mißbach-Grundschule in Neustadt wurde gestrichen und gleichzeitig wurde auch das Parkett erneuert.

Anzeige
Das SHK-Handwerk ist seine Passion
Das SHK-Handwerk ist seine Passion

Lukas Kurz ist vor allem von der modernen Technik und den handwerklichen Herausforderungen in seinem Beruf fasziniert.

Fachleute haben außerdem sowohl in Neustadt als auch in der Grundschule Oberottendorf Schallschutzdecken mit entsprechender Beleuchtung montiert. Ganz werden die Arbeiten aber noch nicht abgeschlossen. In den nächsten Monaten sollen noch einige Zimmer gestrichen und in der Julius-Mißbach-Grundschule in Neustadt Verdunklungsrollos angebracht werden. Das hat den Vorteil, dass bei starker Sonneneinstrahlung die Klassenräume nicht zusätzlicher Hitze ausgesetzt sind. Außerdem sollen für beide Schulen noch neue Möbel angeschafft werden, informiert Stadtsprecherin Sarina Mann. In die Grundschule in Neustadt werden so Investitionen in Höhe von 100.500 Euro fließen und in die Grundschule Oberottendorf 42.500 Euro. Was nicht mit Fördermitteln abgedeckt werden kann, muss die Stadt selbst bezahlen.

Neuer Schulhof fast fertig

Schon vor den Sommerferien wurde mit der Umgestaltung der Außenanlagen in der Grundschule Oberottendorf begonnen. Die Bauleute mussten in mehreren Abschnitten arbeiten, sodass der Schulhof nicht wie sonst genutzt werden konnte. Der gesamte rückwärtige Bereich wurde abgebrochen. Auf die Erde kam eine neue Tragschicht. Außerdem musste die Entwässerung komplett erneuert werden. Im Zuge der Umgestaltung konnte nun auch ein Bolzplatz angelegt werden.

Aber nicht nur die Flächen sind neu. Für die Schüler wurden auch noch neue Spielgeräte, Maltafeln, Sitzgelegenheiten sowie ein Sandspiel angeschafft. Um damit den Nerv der Kinder zu treffen, wurden sie und das Personal mit einbezogen und entsprechend der Wünsche die Ausstattungsgegenstände beschafft. Abgerundet wird das ganze mit schattenspendenden Bäumen, Sträuchern, Pflanzen und Rasenflächen.

Die Stadt Neustadt hat für die Umgestaltung des Schulhofes in Oberottendorf 358.000 Euro eingeplant. Reichlich 162.000 Euro gibt der Bund an Fördermitteln aus dem Schulinvestitionsprogramm dazu.

Weiterführende Artikel

SOE: Der beste Lehrling kommt aus Freital

SOE: Der beste Lehrling kommt aus Freital

Im zweiten Anlauf findet Eric Moritz seinen Wunschberuf. Der Junggesellen-Jahrgang der Handwerker war insgesamt ein guter - trotz Corona.

Absehbar ist, dass bis zum Ende der Ferien noch nicht alles erledigt sein wird. Einige kleinere Restarbeiten bleiben noch, informiert die Stadtverwaltung. Das hat allerdings vor allem mit der Pflanzzeit zu tun. Bäume, Sträucher und Stauden können erst im Herbst eingepflanzt werden. (SZ/web)

Mehr zum Thema Sebnitz