merken
PLUS Sebnitz

Was wird aus Neustadts altem Rewe?

Der neue Rewe XXL wächst, bald ist Eröffnung. Damit wachsen aber auch die Sorgen der Anwohner im Wohngebiet. Denn ihr Markt schließt in wenigen Tagen.

Die Tage des alten Rewe-Marktes in Neustadt sind gezählt.
Die Tage des alten Rewe-Marktes in Neustadt sind gezählt. © Steffen Unger

Die Schilder am Eingang des Rewe-Marktes an der Maxim-Gorki-Straße in Neustadt sind nicht zu übersehen. "Wir ziehen um". Dieser Markt schließt am 2. Juli. Große Neueröffnung des Rewe-Marktes an der Wilhelm-Kaulisch-Straße am 15. Juli 2021.

Die XXL-Ausführung ist fast fertig, obwohl es von außen noch nicht so aussieht. Aber innen ist der neue Markt schon zu erkennen, vor allem die Größe dürfte schon jetzt das Herz mancher Neustädter höher schlagen lassen. Aber eben nicht aller.

Anzeige
Campustag digital an der HTW Dresden
Campustag digital an der HTW Dresden

Am 19. Juni kann die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden online besichtigt und mit Studierenden und Professoren geplaudert werden.

Der Markt wird eine Nutzfläche von 2.360 Quadratmetern haben. Neben dem Rewe-Markt wird auch der Textil-Discounter Kik mit einer Gesamtnutzfläche von 515 Quadratmetern vom jetzigen Standort an der Maxim-Gorki-Straße mit umziehen. Dazu kommen etwa 110 Parkplätze. Übrig bleiben noch 370 Quadratmeter. Die dürfen nicht als Einkaufsfläche genutzt werden.

Nach der Intervention der Stadt Sebnitz gegen den Einkaufsmarkt sowie die Größe der Verkaufsfläche wurde durch die Genehmigungsbehörde, das Landratsamt in Pirna, festgelegt, dass eben jene Fläche nicht an den Einzelhandel vermietet werden darf. Ursprünglich sollte hier noch ein Sonderpostenmarkt mit einziehen.

Vermietet werden darf aber nur an Dienstleistungen und Ähnliches. Eine Lösung zeichnet sich aber ab, sagt Andreas Barth, Projektentwickler beim Bauherrn, dem Unternehmen Saller Gewerbebau in Weimar. Man habe einen neuen Mieter gefunden, aber nach wie vor fehle die Genehmigung für die Umnutzung. Die müsste das Landratsamt erteilen. Dort tut man sich offenbar noch schwer damit. Einer Eröffnung des neuen Marktes am 15. Juli steht das aber nicht entgegen.

Sorgen in Neustadts größtem Wohngebiet

Die Freude über den neuen XXL-Rewe in Neustadt ist jedoch geteilt. Zum einen befürchten vor allem die Innenstadthändler, dass der neue größere Markt weitere Kunden abzieht. Zum anderen befürchten die Anwohner des Wohngebietes Maxim-Gorki-/Heinrich-Heine/Friedrich-Engels-Straße, dass ihnen die Einkaufsmöglichkeit komplett genommen wird. Die Sorgen sind durchaus berechtigt. Denn für sie ist der alte Rewe-Markt nicht nur ein gut zu erreichender Einkaufsmarkt, sondern auch eine Art Treffpunkt.

Die Firma Saller-Bau versicherte immer wieder, einen neuen Nahversorger für das alte Gebäude zu finden. Aber die Anwohner bleiben und blieben misstrauisch. So richtig glauben wollen sie es wohl auch immer noch nicht. Pläne für das alte Areal gibt es. So soll der linke Teil mit ehemals Kik, einem Blumengeschäft und dem Sparkassenautomaten abgerissen werden. Die Fläche gilt so als nicht mehr vermietbar. Und in den alten Markt soll ein neuer Nahversorger einziehen. Das bekräftigte Andreas Barth auf Nachfrage der Sächsischen Zeitung erneut. Wer das sein wird, will er noch nicht sagen. Das große Geheimnis soll nach der Eröffnung des Rewe-Marktes gelüftet werden. Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NFN) versicherte unlängst ebenfalls, dass sich die Anwohner des Wohngebiets darauf verlassen können und wieder einen neuen Nahversorger bekommen. Wer es sein wird, das ließ aber auch er sich nicht entlocken.

Sparkasse wurde gekündigt

Weggefallen ist dagegen ein ganz anderer Service für die Bewohner. Der Sparkassenautomat im linken Gebäudeteil wurde demontiert. Nicht etwa, weil es die Ostsächsische Sparkasse Dresden so wollte, weil er zu wenig genutzt wurde. Die Saller Bau GmbH habe dem Geldinstitut kündigen müssen, so Andreas Barth. Die Sparkasse hat den Automaten dann demontiert. Ob dieser irgendwo anders wieder aufgebaut wird, ist derzeit noch ungewiss.

Mehr zum Thema Sebnitz