merken
Sebnitz

Begehrtes Zertifikat für Wohnmobilbauer

Die Firma Capron in Neustadt lässt sich ausgezeichnetes Qualitätsmanagement bestätigen. Das bringt auch Kunden und Lieferanten Sicherheit.

Capron-Geschäftsführer Daniel Rogalski, TÜV-Auditor Rolf-Dieter Koalick, Capron-Qualitätsmanager Daniel Groß und Oliver Sokol (v.l.n.r.). Ein Papier mit Wert.
Capron-Geschäftsführer Daniel Rogalski, TÜV-Auditor Rolf-Dieter Koalick, Capron-Qualitätsmanager Daniel Groß und Oliver Sokol (v.l.n.r.). Ein Papier mit Wert. © Capron GmbH

In größeren Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern in vielen verschiedenen Abteilungen, so wie in der Reisemobil-Fabrik Capron in Neustadt, ist es nicht so leicht, den Überblick über die unterschiedlichen Abläufe zu behalten. Wenn hier durch Krankheit oder aus anderen Gründen plötzlich jemand ausfällt, kann dies eine Kettenreaktion auslösen. Und diese wiederum könnte sich zum Beispiel auch in größerem Umfang auf die Qualität der hergestellten Produkte auswirken.

Capron in Neustadt will Niveau steigern

Um Probleme dieser Art zu vermeiden und eine entsprechende Sicherheit zu gewährleisten, gibt es Qualitätsmanagement-Systeme. In diesen werden unter anderem. die verschiedenen Arbeitsabläufe einheitlich dokumentiert und Verantwortlichkeiten klar geregelt. Dadurch lassen sich eventuelle Schwachstellen in Prozessen schneller erkennen und abstellen, Doppelarbeiten werden vermieden und Tätigkeiten können effizienter ausgeführt werden. Somit wird auch die Gesamtleistung des Unternehmens gesteigert, was am Ende für alle Beteiligten positive Folgen hat.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Bereits vor längerer Zeit wurde auch in der Reismobil-Fabrik die Einführung eines solchen Systems beschlossen. Durch dieses könne in allen Bereichen eine fortlaufende Optimierung erreicht und eine durchgehend hohe Qualität gesichert werden, heißt es aus dem Unternehmen. Davon würden sowohl die Kunden, als auch die eigene Belegschaft profitieren.

„Ein hoher Qualitätsstandard gehört bereits seit der Gründung unseres Unternehmens zu unserem Credo. Dieses Niveau möchten wir auch zukünftig halten und weiter steigern. Deshalb haben wir uns für die Einführung des neuen Qualitätsmanagement-Systems entschieden.“ erläutert Geschäftsführer Daniel Rogalski.

Zertifizierung durch TÜV Hessen

Nachdem das System bei Capron eingeführt wurde, hielt es das Unternehmen für konsequent, dies auch zertifizieren zu lassen. Durch die geschaffene Transparenz hätten auch Kunden und Lieferanten die Sicherheit, dass in der Reisemobil-Fabrik nach den entsprechenden Vorgaben gearbeitet werde.

Die offizielle Zertifizierung wurde vom TÜV Hessen übernommen. Dafür fanden unter anderem verschiedene Prüfungen durch Spezialisten der Überwachungsorganisation statt. Diese erstreckten sich über mehrere Tage, wobei alle Abteilungen genau unter die Lupe genommen wurden. Nach eingehender Prüfung wurde am Ende die Einhaltung der vorgegebenen Regularien und Normen bestätigt.

Ende Februar übergab der TÜV-Verantwortliche Rolf-Dieter Koalick der Geschäftsführung und den zuständigen Mitarbeitern die offizielle Zertifizierungsurkunde. Ab sofort darf sich die Reisemobil-Fabrik nun mit dem Titel „Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015“ schmücken. Damit die geltenden QM-Normen auch langfristig eingehalten werden, finden jährlich weitere Überprüfungen durch den TÜV Hessen statt, um jeweils die Zertifizierung zu bestätigen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Neustadt und Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz