merken
Sebnitz

Löschteich ohne Wasser

Der Teich an der Schillerstraße war Teil des ersten Naherholungsgebietes von Neustadt. Zuletzt fühlten sich dort nur Frösche wohl. Doch auch die sind weg.

Der Teich an der Schillerstraße war Teil des ehemaligen Luftbades von Neustadt.
Der Teich an der Schillerstraße war Teil des ehemaligen Luftbades von Neustadt. © Steffen Unger

An einer von  Neustadts Dauerbaustellen, dem Teich an der Schillerstraße, wird wieder gearbeitet. Fast glaubten die die Anwohner nicht mehr daran, dass ihr Teich der zum einstigen Neustädter Luftbad gehört, überhaupt noch in Ordnung gebracht wird. Sie schätzten das Refugium mit den Fröschen, Kröten und anderem Kleingetier. Aber die blieben aus, weil der Teichständer, welcher zum Anstauen des Wassers dient, defekt war.

Im Herbst 2019 löste die Stadt Neustadt dann den Auftrag aus. Und die Firma war offenbar auch gewillt, den Teichständer zügig zu erneuern. Aber noch weit vor Corona kam es zu Lieferschwierigkeiten bei den bestellten Bauteilen, heißt es aus dem Rathaus. Und das wurde dann in Corona-Zeiten offenbar auch nicht besser. Erst Ende Juni waren die Teile da, sodass die Bauleute auch loslegen konnten.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Zunächst mussten sie aber das restliche Wasser komplett ablassen. Danach wird der neue Teichständer eingebaut. Gleichzeitig verfugen die Bauleute auch die Risse in den Mauern am Teich. Erst danach kann das Wasser wieder angestaut werden. An der Schillerstraße ist dann im Teich wieder Platz für Kleingetier. Und die Feuerwehr kann aufatmen. Ihnen steht ein weiterer Löschteich für dieses Wohngebiet zur Verfügung.

Das Areal wurde 1913 als Luft- und Sonnenbadanlage eingeweiht, eine der ersten in der Region. Dazu gehörten eine 1.000 Quadratmeter großes Schwimmbecken, eine Heilgrotte und ein Springbrunnen. Das angrenzende Hallengebäude bot etwa 300 Personen Platz, die hier die frische Luft und die Aussicht genießen konnten. Betreiber war der Naturheilverein für naturgemäße Lebens- und Heilweise Neustadt. Ziel war es, den Neustädtern Möglichkeiten zu bieten, wie sie ihre Freizeit nutzen konnten und gleichzeitig auch an der frischen Luft aufhalten konnten.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz