merken
Hoyerswerda

Neustädter schießen sich warm

Der Testspielreigen der Teams aus dem Hoyerswerdaer Land ging am Wochenende weiter.

Das Testspiel in Bergen gewann der gastgebende Kreisoberligist gegen das Landesklasse-Team des SV Zeißig (grün) nach Pausenrückstand noch mit 2:1.
Das Testspiel in Bergen gewann der gastgebende Kreisoberligist gegen das Landesklasse-Team des SV Zeißig (grün) nach Pausenrückstand noch mit 2:1. © Foto: Werner Müller

SG Weixdorf - DJK Blau-Weiß Wittichenau 1:0 (0:0).
Weil Nebelschütz kurzfristig abgesagt hat, bestritt die stark ersatzgeschwächte DJK am Wochenende lediglich das Testspiel in Weixdorf. „Wir haben uns echt gut geschlagen. Schade, dass wir in der Schlussminute durch einen Elfmeter das Gegentor gefangen haben“, meinte Nico Hantschke.

SV Zeißig - SpVgg Lohsa/Weißkollm 3:4 (1:2).
Marc Bruno Laser erzielte die Zeißiger Führung (18.), die Marius Nikol (38.) ausglich. Kevin Adamowicz besorgte das 1:2 (40.). Nach dem Seitenwechsel traf Eric Lischke zum 2:2 (49.). Yannick Witschas (66.) und Marius Nikol (Strafstoß/73.) brachten den Aufsteiger in die Kreisoberliga mit 4:2 in Front. Der Treffer von Lorenz Nath (80.) für das Landesklasse-Team aus Zeißig war nur noch Ergebnis-Kosmetik. „Das Ergebnis spiegelt absolut nicht dem Spielverlauf wider, da Lohsa noch drei, vier Tore mehr hätte machen können. Wir haben noch viel Arbeit vor uns“, so die Einschätzung des Zeißiger Trainers Falk Weichert.

Anzeige
Filmfans, ab ins Dreiländereck!
Filmfans, ab ins Dreiländereck!

Kino, Konzerte, Gespräche: Am 24. September geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage – die nicht umsonst den Untertitel "Wild Edition 2020" trägt.

LSV Neustadt/Spree - VfB Cottbus 9:0 (2:0).
Für den Landesligisten war das Spiel gegen die Landesklasse-Vertretung aus Cottbus die letzte Möglichkeit zum Testen vor dem Saisonbeginn. Die Neustädter, die aufgrund von Urlaub und Krankheit mit einem schmalen Kader antraten, waren von der 1. Minute an spielbestimmend. Nachdem es in der 1. Halbzeit mit der Chancenverwertung noch nicht so geklappt hat, wurde es nach dem Seitenwechsel besser. Der LSV-Keeper hatte so gut wie nichts zu tun. Am 9:0-Schützenfest beteiligt waren Daniel Mlonek (6./30.); 3:0 Leonhard Wolf 53./54.) Silvio Liebe (58.), Tobias Lohr (64.), Bartosz Kosman (85./87.) und Martin Liebe (90.). „Jetzt gilt es, den Schwung nach Oderwitz zum Pokalspiel mitzunehmen, um dort ein Feuerwerk abzubrennen“, so der Neustädter Trainer Enrico Kuntke.

SV Lok Schleife - Hoyerswerdaer FC 0:2 (0:1).
Die Hoyerswerdaer gewannen das nächste Auswärtsspiel mit 2:0. In der 18. Minute traf Oliver Göschick aus 20 Metern zum 1:0. Chick Livinus Effombi besorgte in der 72. Minute den Endstand.

SV Aufbau Deutschbaselitz - FSV Lauta 10:1 (4:0).
Mit nur zwei Auswechslern und drei Spieler über 40 Jahre im Kader ging es für den Kreisligisten Lauta gegen den Kreisoberligisten nur um Schadensbegrenzung. Toni Sickert sorgte beim zwischenzeitlichen 4:1 (50.) für den Lautaer Ehrentreffer.

LSV Bergen 1990 - SV Zeißig 2:1 (0:1).
Michael Sarniak brachte die Gäste in der 18. Minute in Führung. Die Zeißiger hatten in der 1. Halbzeit auch die besseren Chancen. Das änderte sich in der 2. Halbzeit. Der Kreisoberligist drehte durch ein Doppelpack von Erik Friedrich (52./58.) die Partie. „Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Wir haben bei hohen Temperaturen stets gut gespielt und waren auf Augenhöhe“, so der Bergener Kapitän Stefan Koark. (WM)

Mehr zum Thema Hoyerswerda