merken
Dresden

4 Fragen zum Neustart im Asisi-Panometer

Veranstalter und Künstler auf dem Weg zurück in die Öffentlichkeit. Heute antwortet Mandy Streit vom Dresdner Panometer.

Im Panometer derzeit zu sehen: Dresden 1945 - 75 Jahre nach Kriegsende in besonderer Weise aktuell.
Im Panometer derzeit zu sehen: Dresden 1945 - 75 Jahre nach Kriegsende in besonderer Weise aktuell. © Jürgen Lösel

Weiterführende Artikel

Panometer: So entsteht "Dresden im Barock"

Panometer: So entsteht "Dresden im Barock"

Im Asisi-Panometer legt sich Dresden zurzeit wieder ein barockes Gewand an. So spektakulär verschwindet die Zerstörung von 1945 hinter der Prachtkulisse.

Von Mitte März bis Anfang Mai hat Augusto mit 35 Veranstaltern und Künstlern aus Dresden und ganz Ostsachsen gesprochen - wie gehen sie mit dem absoluten Veranstaltungsstop um? Was macht ihnen Hoffnung? Nun dürfen Freizeitstätten wieder öffnen, erste Veranstaltungen stattfinden. Nach und nach fragen wir unsere Gesprächspartner jetzt erneut - diesmal nach ihren Erwartungen für den Neustart, den ersten Angeboten für die Gäste und, ob der Stillstand vielleicht Dinge ermöglichte, die sonst nie geworden wären.  Im ersten dieser Interviews sprechen wir  mit der Leiterin Mandy Streit über das am 9. Mai wiedereröffnete Asisi-Panometer. Das ganze Gespräch finden Sie auf augusto-sachsen.de.


Anzeige
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg

Die TU Dresden gehört im Bereich zukunftsträchtiger Technologiezweige zu den Spitzenreitern in Europa. Das soll jetzt der Lausitz helfen.

Mandy Streit stellt sich zum zweiten Mal den Fragen von Augusto.
Mandy Streit stellt sich zum zweiten Mal den Fragen von Augusto. © DDV-Mediengruppe

Hier finden Sie alle 35 Gespräche mit Veranstaltern und Künstlern in der Corona-Krise.

Mehr zum Thema Dresden