merken

Nicht reden – sondern anpacken

Zur Rede von Ingolf Brumm, gerichtet an Oberbürgermeister Olaf Raschke (veröffentlicht in der SZ vom 10.November auf Seite 16) schreibt Marion Tenner aus Meißen: Herr Brumm kann es offensichtlich auch...

Zur Rede von Ingolf Brumm, gerichtet an Oberbürgermeister Olaf Raschke (veröffentlicht in der SZ vom 10. November auf Seite 16) schreibt Marion Tenner aus Meißen:

Herr Brumm kann es offensichtlich auch circa sechs Wochen nach der Niederlage seines OB-Wunschkandidaten Herrn Richter nicht lassen, mit versteckter Häme und Ironie Herrn Raschke öffentlich anzugehen. Das dringende Gebot dieser Zeit sollte sein, Sacharbeit zu tun und endlich mit diesen unerträglichen verbalen Attacken aufzuhören. Der Wähler hat entschieden. Basta.

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

Im Übrigen ist es wirklich interessant zu vernehmen, dass Herr Brumm als Bauunternehmer dem Bauausschuss beratend zur Seite steht.

Ich bin 2005 in diese Stadt gezogen, habe hier eine Heimat gefunden, geheiratet und bin hier sehr glücklich. Natürlich ist noch viel zu tun. Also nicht reden ... Anpacken!