Merken

Niedrigste Inflation seit zehn Jahren

Mineralölprodukte und einige Nahrungsmittel sind binnen Jahresfrist im Preis deutlich gesunken.

Teilen
Folgen

Wiesbaden. Sinkende Preise für Kraftstoffe und Heizöl haben die Jahresteuerung in Deutschland im März auf den niedrigsten Wert seit fast zehn Jahren gedrückt. Mit 0,5Prozent lag die Inflationsrate auf dem Stand von Juli 1999. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit.

Im Januar hatte die Teuerungsrate 0,9 Prozent, im Februar 1,0 Prozent betragen. Das ist jeweils deutlich unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank, die Preisstabilität bei Inflationsraten knapp unter zwei Prozent definiert. Fallen die Preise über längere Zeit, droht eine Deflation. Die Entspannung an der Preisfront erklären die Statistiker vor allem mit stark rückläufigen Preisen für Mineralölprodukte und einige Nahrungsmittel. Ohne Einrechnung der Mineralölprodukte hätte die Inflationsrate im März mit 1,7Prozent deutlich höher gelegen. Die Preise für Nahrungsmittel lagen mit 0,2 Prozent nur knapp über dem Niveau des vergangenen Jahres. Von Februar auf März 2009 verringerten sich die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent. Etwas mehr zu zahlen war unter anderem für Bekleidung und Schuhe. Bei den Energiepreisen erhöhten sich binnen Monatsfrist erneut die Strompreise, Gaspreise gingen dagegen erneut leicht zurück. (dpa/SZ)