merken
PLUS Niesky

Eishockey-Bus braucht noch Unterstützer

Das Crowdfunding läuft besser als gedacht. Doch ein bisschen fehlt noch für den neuen Kleinbus für die ELV-Kinder. Bis Freitag ist weiter alles drin.

Hier freuten sich die Nachwuchs-Tornados über neue Schläger. Jetzt geht es um einen Bus - den auch die Kitas nutzen mit nutzen können.
Hier freuten sich die Nachwuchs-Tornados über neue Schläger. Jetzt geht es um einen Bus - den auch die Kitas nutzen mit nutzen können. © André Schulze (Archiv)

Die Jüngsten des Nieskyer Eislaufvereins haben gute Chancen, bald mit einem Kleinbus zum Training gefahren zu werden. Denn die vor ein paar Wochen initiierte Crowdfunding-Aktion hat mehr Unterstützung erfahren, als gedacht.

Schon 52 Spender haben sich mit verschieden großen Beträgen daran beteiligt. Stolze 5.080 Euro waren so bis Montagabend zusammengekommen. "Damit haben wir unser heimliches Ziel von 5.000 Euro schon übertroffen", freut sich Elke Weinig, die Sprecherin des ELV. Die entscheidende Hürde von 3.000 Euro hatte die Aktion bereits nach 15 Tagen genommen. Wäre sie zu hoch gewesen, hätten sämtliche Einzahler ihr Geld zurückbekommen.

Stars im Strampler aus Görlitz
Stars im Strampler aus Görlitz

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus Görlitz und Umgebung.

Mehr als 5.000 Euro sind schon beisammen

So aber ist der Erfolg bereits abzusehen. Und er könnte noch größer werden, denn die Aktion auf der Internetplattform Kommunales Crowdfunding läuft noch bis Freitag. "Je mehr Geld wir am Ende in der Kasse haben, desto größer ist die Chance, dass wir dafür einen Kleinbus bekommen." Der wird laut Elke Weinig natürlich ein gebrauchter sein. "Entsprechende Fahrzeuge zu finden, ist nicht ganz leicht, denn außer dem Fahrer müssen hier acht Personen Platz finden - was einen verlängerten Radstand erfordert." Trotzdem habe man schon ein geeignetes Modell in Aussicht. Zusammen mit weiteren Spendern und Sponsoren werde man die benötigte Summe sicherlich aufbringen können.

Immer mehr Kinder wollen beim ELV aufs Eis

Ziel ist es, das Fahrzeug zum Beginn der Wintersaison einzusetzen. "Uns geht es ja hauptsächlich darum, die Kita-Kinder für die verschiedenen Laufgruppen einzusammeln und zum Training zu bringen. Danach müssen sie auch wieder nach Hause", erklärt die Vereinssprecherin den Zweck der Aktion. Mit dem Neubau des Waldstadions habe man sich verpflichtet, den Nachwuchsbereich auszubauen. "Das ist uns in den vergangenen Monaten recht gut gelungen." Derzeit gibt es rund 170 Kinder aus 16 Kindertagesstätten im Nieskyer Raum, die das Angebot des Eislaufvereins nutzen. Hinzu kommen etwa 70 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 17 Jahren, die in den verschiedenen Nachwuchsmannschaften trainieren.

Spender können sich an der Kleinbus-Aktion für den Eislaufverein Niesky bis 2. Oktober unter folgender Internetadresse beteiligen: www.kommunales-crowdfunding.de/kleinbus-elvny

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky