merken
PLUS Niesky

Baustelle in Niesky: Kreuzung ab 30. August dicht

Weil Fahrbahn, Ampel und Entwässerung erneuert werden, gibt es an der B 115/S 121 bis November Einschränkungen. Was das konkret bedeutet:

Symbolbild
Symbolbild © SZ/Uwe Soeder

Die Kreuzung B 115/S 121 bei Niesky ist ab 30. August teilweise gesperrt. Dort dürfen nur Autos und Busse von der Jänkendorfer Kreuzung in Richtung Mücka/Kreba-Neudorf halbseitig unter Ampelregelung entlangfahren.

Grund dafür ist eine neue Baustelle. Die Fahrbahn wird ausgebessert und bekommt auf rund 450 Metern eine neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht, teilt Rosalie Stephan vom Sächsischen Straßenbauamt mit. Auch die Ampel und die Entwässerung werden erneuert und angepasst. Zudem sollen neue behindertengerechte Übergangsstellen entstehen. Bis voraussichtlich Anfang November sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

In der zweiten Bauphase wird der Kreuzungsast Richtung Mücka/Kreba-Neudorf dann vollständig gesperrt. "Die B 115 ist dann in beiden Richtungen, sowie über die S 121 aus und in Richtung Niesky mittels Ampelregelung befahrbar. Zur Änderung der Verkehrsführung informieren wir noch einmal im Vorfeld", sagt Stephan.

Für den Schwerlastverkehr wird während der gesamten Bauzeit in Richtung Mücka/Kreba-Neudorf eine Umleitung auf die S 122 in südlicher Richtung, dann auf die K 8455, K 8456, K 8457 und die S 109 eingerichtet.

Die Baukosten betragen rund 420.000 Euro und kommen vom Bund. Das Straßenbauamt bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Staus und bittet, besonders vorsichtig zu fahren.

Mehr zum Thema Niesky