merken
PLUS Niesky

Waldbad Niesky ist startklar für die neue Saison

Die Wasserqualität stimmt, das Personal steht bereit - aber ein Bäderbetrieb ist noch nicht möglich.

Die Reinigung der Schwimmbecken im Waldbad Niesky ist abgeschlossen. Inzwischen sind die Becken mit Wasser gefüllt und bereit für die Badegäste.
Die Reinigung der Schwimmbecken im Waldbad Niesky ist abgeschlossen. Inzwischen sind die Becken mit Wasser gefüllt und bereit für die Badegäste. © André Schulze

Zu Pfingsten sollte es eigentlich losgehen, mit dem Betrieb im Nieskyer Waldbad. Aber die Badegäste müssen sich noch in Geduld üben. Zum einen ist das Wetter noch nicht so, dass es einen ins Freibad lockt. Zum anderen lässt die Corona-Verordnung noch keinen öffentlichen Bäderbetrieb zu. Das soll erst ab kommenden Monat wieder möglich sein.

Die Stadtwerke Niesky (SWN) als Betreiber der Freizeitanlage mit Waldbad und Eisstadion schauen dabei gespannt auf die neue Woche, in der es eine Anpassung der derzeitigen Corona-Schutzverordnung durch das Land Sachsen geben soll. "Vielleicht können wir dann schon zum nächsten Wochenende öffnen", hofft SWN-Verwaltungsleiterin Sabine Michler.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Aufgrund des Wetters wurde in den vergangenen Jahren meist erst im Juni geöffnet und die Badesaison mit einem Fest zum Kindertag eingeläutet. Ein Kinderfest wird es dieses Jahr aus Pandemiegründen nicht geben, das steht fest. Trotzdem ist das Waldbad bereit für seine Badegäste. Die Wasserbecken sind gereinigt und wieder gefüllt. Seit Freitag liegen den Stadtwerken auch die Werte der Wasserproben vor - alle ohne Beanstandungen -, und das Bürgerhaus steht für die Versorgung der Badegäste in den Startlöchern.

Wie diese Saison nach dem verkorksten Jahr 2020 wird, mag keiner prophezeien. Nur die Hälfte, also 18.332 Personen, der sonst üblichen Badegäste kamen vergangenes Jahr ins Waldbad. Das zeigte sich auch bei den Einnahmen, die nur rund 48.000 Euro betrugen. Die Stadt Niesky als Eigentümerin des Freizeitparkes hatte mit 65.000 Euro geplant. Umso vorsichtiger ist man in diesem Jahr. Die Stadt hat die geplanten Einnahmen auf 50.000 Euro reduziert.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky