merken
PLUS Niesky

Fahrradkirche erhält letzten Schliff

Die Kirche in Diehsa liegt am Froschradweg und ist sehr bekannt. Jetzt wird die Kirchmauer saniert. Und auch eine neue Grabanlage entsteht.

Bauhandwerker Torsten Ufer aus Diehsa baut die Mauer an der Kirche wieder auf. An ihr wird eine neue Grabanlage für Urnen geschaffen.
Bauhandwerker Torsten Ufer aus Diehsa baut die Mauer an der Kirche wieder auf. An ihr wird eine neue Grabanlage für Urnen geschaffen. © André Schulze

Ein Teil der Mauer um die Fahrradkirche in Diehsa wird saniert. In die Hand genommen hat das Torsten Ufer, selbstständiger Bauunternehmer aus Diehsa, im Auftrag der Kirchgemeinde. Doch das ist nicht alles, wie Pfarrer Hartmut Andreas Spengler sagt. Denn auch hinter der Kirchmauer wird es an dieser Stelle eine Veränderung geben.

Eine weitere Urnengemeinschaftsanlage wird geschaffen. Dazu ist es notwendig, dass die Mauer neu aufgebaut und befestigt wird. An ihr werden die Steintafeln mit den Namen der Verstorbenen angebracht. Eine solche Anlage existiert bereits auf dem Friedhof um die Kirche. Dort sind dreimal zehn Urnengräber angelegt. Das erfolgte 2015 und ist ein Wunsch von Angehörigen Verstorbener gewesen, die diese Art der Bestattung wünschten.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

Platz für weitere 30 Urnen

Pfarrer Spengler sagt, dass diese 30 Urnengräber fast vollständig belegt sind und die Kirchgemeinde nun nach einem weiteren Platz Ausschau gehalten hat. Dieser schließt sich der ersten Anlage gleich an und wird noch einmal Platz für insgesamt 30 Urnen bieten. Dass in der Corona-Zeit mehr Menschen sterben, das ist leider auch in Diehsa so. Mit der neuen Urnenanlage möchte die Kirchgemeinde darauf vorbereitet sein.

Bekannt ist das Diehsaer Gotteshaus als Fahrradkirche entlang des Froschradwegs. Dieser 276 Kilometer lange Rundweg führt durch das Biosphärenreservat und bis an die Neiße. Seit Mai ist die Kirche tagsüber wieder offen, um Radtouristen, Wanderern und Gästen einen Ort der Kühle und Stille zu bieten.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky