merken
PLUS Niesky

Neuer Schwung für Nieskys Marketing

Feste, Außenwirkung, Stadtmarketing - die Schöpstalerin Franziska Arauner ist jetzt dafür im Rathaus Niesky zuständig. Und hat dafür auch schon Ideen.

Seit einem Monat ist Franziska Arauner als Mitarbeiterin für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung Niesky beschäftigt.
Seit einem Monat ist Franziska Arauner als Mitarbeiterin für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung Niesky beschäftigt. © André Schulze

Die Stadt Niesky will und muss mehr Marketing betreiben. Das heißt, sich besser nach außen darstellen und ihre Kontakte zu Bürgern, Händlern, Gewerbetreibenden sowie Firmen und Einrichtungen pflegen und vertiefen. Eine Forderung, die nicht nur im Stadtrat immer wieder geäußert wird, sondern auch von den Nieskyern selbst. Eine junge Frau ist jetzt dafür zuständig: Franziska Arauner - und unter ihrem Namen an der Bürotür steht eine neue Stellenbezeichnung: Stadtmarketing.

Seit einem Monat verstärkt die 36-Jährige das Team der Stadtverwaltung. Derzeit mehr im Homeoffice als im Rathaus. "Eine schwierige Zeit für mich", sagt Franziska Arauner zu ihrem Jobbeginn im Lockdown. Denn gerade in den ersten Wochen ist es für sie wichtig, Leute zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und Kontakte zu Einrichtungen zu knüpfen. Nach den ersten Tagen ist sie bereits sehr angetan von den Nieskyern. "Sie haben ein offenes Ohr für das, was ich mache. Ehrenamtliche in den Vereinen bieten mir ihre Hilfe und Unterstützung an. Ich spüre, wie sich die Leute mit ihrer Stadt identifizieren und etwas voranbringen wollen." Für Franziska Arauner ein gutes Potenzial, das sie für ihre Arbeit nutzen wird.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Wieder Feste für die Stadt organisieren

Zu ihren Aufgaben zählt, Veranstaltungen zu organisieren. "Ich hoffe, dass es bald wieder losgehen kann", sagt sie. Dazu zählen das Herbstfest, der Weihnachtsmarkt und weitere städtische Feste. Ihr erstes Fest, in das Franziska Arauner involviert ist, wäre das "Frühlingserwachen" im April gewesen. Eine Mitmach-Aktion für Bürger und Vereine des Mitteldeutschen Rundfunks, die schon im vergangenen Jahr zwischen drei Kleinstädten hätte stattfinden sollen. Nun bremst Corona das zweite Mal das Frühlingserwachen aus.

Eine weitere wichtige Aufgabe sieht Franziska Arauner im Vernetzen der Stadt mit ihren Bürgern, Vereinen und Institutionen. Ihre Idee ist, ein Netzwerk zu schaffen, mit dem auf kurzem, digitalen Weg miteinander kommuniziert wird. Ein dritter Schwerpunkt befasst sich mit dem Image der Stadt. Ein Schild an der Autobahn und bunte Ortseingangstafeln können dabei nur der Anfang sein. "Niesky hat ein großes Potenzial, nicht nur was seine Einrichtungen für Sport und Freizeit wie Waldbad und Eisstadion betrifft, auch seine Historie im Holzbau ist bemerkenswert", sagt Franziska Arauner. Damit kann Niesky nicht nur auf seiner Internetseite besser werben, sondern auch in den sozialen Medien. In den beiden Museen der Stadt wird durch die Mitarbeiterinnen viel Geschichtliches aufgearbeitet und präsentiert, wie mit der gegenwärtigen Schaufensteraktion in leer stehenden Läden. Franziska Arauner möchte, dass auch die Stadt von dieser Arbeit mehr partizipiert.

Keine neue Stelle im Rathaus

Das nötige Fachwissen für ihre Tätigkeit bringt die junge Frau von ihrem Magisterstudium mit. Angewandte Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing und Kommunikation hat sie in Lüneburg studiert. Es folgten Berufserfahrungen im Veranstaltungsmanagement bei der Görlitzer Kulturservice GmbH und Arbeitserfahrungen an der Volkshochschule Görlitz (VHS) als Fachbereichs- und Marketingleiterin. Berufsbegleitend schloss sie ein Masterstudium an der TU Dresden im Bereich der Erwachsenenpädagogik ab. Gute Voraussetzungen, um auch in Niesky Fuß zu fassen. Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann sagt, dass die Anzahl an Bewerbungen für die Marketingstelle im zweistelligen Bereich lag. Die Auswahl mit dem Personalrat fiel nicht leicht. "Wir freuen uns, jetzt eine kompetente und junge Frau auf dieser für die Stadt wichtigen Stelle zu haben", betont die Oberbürgermeisterin und fügt gleich an: Der Name Stadtmarketing ist zwar neu, aber nicht die Stelle. Was die bisherige Öffentlichkeitarbeit des Rathauses betrifft, lag sie auf dem Tisch von Doris Heinrich. Sie ist ins Sekretariat der Grundschule Niesky gewechselt, um die Arbeit ihrer in Rente gegangenen Vorgängerin fortzusetzen.

Franziska Arauner hat nicht nur Lüneburg als eine schöne Gegend durch ihr Studium kennengelernt, sondern auch zwei Länder für längere Zeit. "Nach meinem Abi hatte ich für ein Jahr eine Aupair-Stelle in den USA, lebte dort bei einer amerikanischen Familie und kümmerte mich um die Kinder", erzählt sie. Ein weiteres Jahr führte die gebürtige Görlitzerin zum Auslandsstudium nach Argentinien. "Ich lernte nicht nur die spanische Sprache, Land und Leute kennen, sondern auch Tango zu tanzen." Die Begeisterung für lateinamerikanische Tänze ist bis heute geblieben – so unterstützt sie die Studenten der Hochschule Görlitz/Zittau seit vielen Jahren in Salsa-Kursen.

Sie mag Kunst und Klettern

Vor drei Jahren wurde ihr Sohn geboren und Franziska Arauner ging in Elternzeit. "Danach wollte ich einen beruflichen Neubeginn. Die Marketingstelle für Niesky hat mich gereizt und so habe ich mich dafür beworben", erzählt sie. Dass sie am Ende die Auserwählte ist, freut sie umso mehr. Kunst und Musik sind es nicht allein, die sie schon von Kindheit an begeistern. Was kein Wunder ist, denn ihr Vater heißt Klaus Arauner. Er ist Generalintendant und künstlerischer Geschäftsführer des Gerhart Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau. Seit 1986 arbeitete der Vater am Görlitzer Theater. In ihrer Freizeit zeigt sich Franziska Arauner auch sportlich: Inlineskaten, Skifahren und Felsklettern sind ihre Favoriten. In den Steinbrüchen in den Königshainer Bergen will sie hoch hinaus - und jetzt auch mit ihrem Job in Niesky.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky