merken
PLUS Niesky

Freibäder: Reichenbach öffnet, Niesky wartet noch

Wann sich der Startschuss lohnt, wird in den beiden Städten unterschiedlich beantwortet. Eins ist aber gleich: Der Aufwand für Besucher steigt.

Ehe im Waldbad Niesky wieder so entspannt gebadet werden kann, dauert es mindestens noch bis zum Wochenende.
Ehe im Waldbad Niesky wieder so entspannt gebadet werden kann, dauert es mindestens noch bis zum Wochenende. ©  Archiv/André Schulze

Das Wetter hat den Freibädern in der Region bisher in die Karten gespielt. Immer wieder Schauer, kaum Sonne, dazu niedrige Temperaturen - da hätte ein Bad-Besuch auch unter normalen Bedingungen kaum Spaß gemacht. Doch bei zunehmendem Sommerwetter und der jüngsten Allgemeinverfügung des Freistaates stellt sich die Frage um so mehr: Wann können sich Besucher wieder in die Fluten stürzen?

In Reichenbach geht es schon am Dienstag los. "Punkt 9 Uhr öffnen wir unsere Tore", freut sich Badleiter Michael Brosius auf den Start in die neue Saison. Seit Montag dürfen in Sachsen die Freibäder gemäß den jüngsten Lockerungen wieder Gäste empfangen, wenn die notwendigen Bedingungen dafür eingehalten werden. Neben dem obligatorischen Hygienekonzept haben Brosius und sein Team in den vergangenen Tagen vor den Umkleidekabinen zusätzliche Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Auf den Toiletten wird mit Desinfektionslösung vermischtes Handwaschmittel eingesetzt.

Anzeige
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht

Bei der VHS ist schnellstmöglich die Stelle eines/r pädagogische/r Mitarbeiter/in Schwerpunkt Sprachen (40 h/Woche) unbefristet zu besetzen.

500 Gäste dürfen gleichzeitig ins Reichenbacher Bad

Willkommen in Reichenbach sind nur vollständig durchgeimpfte oder genesene Personen, die das an der Kasse auch nachweisen müssen. Darüber hinaus auch all jene, die mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test an der Pforte erscheinen. Dort wird dann ein Formular ausgefüllt, das die Kontaktverfolgung ermöglicht.

Ob all dies - schönstes Badewetter vorausgesetzt - die Wasserratten verschreckt, weiß man im Reichenbacher Bad natürlich nicht. "Sicherlich ist es für einige zu umständlich. Wir haben allerdings auch schon Nachfragen bekommen, wann es denn endlich losgeht", so Brosius. Problematisch sieht er die aktuelle Regelung bei Schulkindern. "Die werden ja zweimal in der Woche getestet, können mit dem Nachweis an diesen Tagen also zu uns kommen. An den anderen Tagen müssen sie sich zusätzlich testen." Insgesamt dürfen zeitgleich reichlich 500 Gäste das Bad in Reichenbach besuchen.

Das Freibad in Reichenbach öffnet am Dienstag. Natürlich müssen die Hygienevorschriften beachtet werden. Außerdem ist ein tagesaktueller Corona-Test nötig.
Das Freibad in Reichenbach öffnet am Dienstag. Natürlich müssen die Hygienevorschriften beachtet werden. Außerdem ist ein tagesaktueller Corona-Test nötig. ©  Archiv/André Schulze

In Niesky wird es im Laufe der Woche keine Öffnung geben. "Wir sind uns noch nicht ganz einig darüber, wie wir mit dem tagesaktuellen Test umgehen sollen", erklärt Sabine Michler von den Stadtwerken, die das Waldbad betreiben. Tests kaufen und damit in Vorleistung gehen, werde man nicht. Denn: "Die Besucher müssten dann die Kosten dafür tragen: Vier Euro für den Test und dann nochmal vier für den Eintritt. Das dürften sich einige schon überlegen."

Niesky: Bis Freitag Entscheidung über Waldbad

Insgesamt sei der Aufwand, den das Bad-Personal betreiben müsse, bedeutend höher, erklärt Michler. Denn mit den Corona-Tests sei es ja nicht getan. "Die Kontrolle des Impfausweises bei zweimal geimpften Personen ist noch das kleinere Problem. Komplizierter wird es schon bei den Covid-19-Genesenen. Die Bescheinigung des Labors mit dem positiven Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen, darf aber nicht älter als sechs Monate sein." Wer dieses Formular nicht mehr besitze, brauche eine ärztliche Bestätigung.

Von Bädern aus dem Dresdner Raum hat Sabine Michler erfahren, dass sie wegen des Missverhältnisses von Aufwand und Nutzen nicht vor dem 14. Juni öffnen. Denn bis zum 13. Juni läuft die aktuelle Regelung. Danach könnte der Zugang zu den Freibädern viel unkomplizierter werden. Allerdings: "Wir brauchen eine Inzidenz unter 35 - und das 14 Tage lang. Dann würde die Testpflicht wegfallen." Zuletzt war die Inzidenz im Landkreis jedoch wieder leicht nach oben gegangen und lag am Montag bei 63.

Bis zum Freitag wollen die Stadtwerke Niesky darüber entscheiden, ob das Waldbad unter den aktuell gültigen Gegebenheiten trotzdem schon am Wochenende öffnet.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky