merken
PLUS Niesky

EU-Führerschein: Wechselfrist rückt näher

Seit einem reichlichen Jahr wirbt der Landkreis Görlitz aktiv für den Umtausch. Bisher ist die Resonanz verhalten. Das könnte sich jetzt ändern.

So sieht der neue EU-Führerschein aus. Ute Augustin, Sachgebietsleiterin der Fahrerlaubnisbehörde im Landratsamt, hat schon viele Umtauschanträge bearbeitet.
So sieht der neue EU-Führerschein aus. Ute Augustin, Sachgebietsleiterin der Fahrerlaubnisbehörde im Landratsamt, hat schon viele Umtauschanträge bearbeitet. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Bisher schien der von der EU in Gang gebrachte Wechsel des Führerscheins in weiter Ferne. Doch schon in rund einem halben Jahr ist die erste Frist erreicht. Danach geht es weiter Schlag auf Schlag. Die SZ gibt einen Überblick, wer sich bis wann sein neues Kärtchen holen muss. Ute Augustin, Sachgebietsleiterin der Fahrerlaubnisbehörde im Landkreis, nennt im Interview alle wichtigen Details.

Frau Augustin, der Pflichtumtausch von Führerscheinen, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, ist in vollem Gange. Wie ist der Stand im Landkreis Görlitz?

Anzeige
Apotheke sucht Unterstützung!
Apotheke sucht Unterstützung!

Die Apotheke Boxberg sucht ab sofort einen Apotheker oder Pharmazie-Ingenieur (m/w/d). Jetzt bewerben!

Für uns ist der Pflichtumtausch bereits tägliches Geschäft. Der neue Führerschein wird ja schon seit 2013 ausgestellt. 2019 ging es dann auch bei uns in die "heiße Phase". Denn da wurde klar, in welcher Reihenfolge das Dokument umgetauscht werden muss. Im Frühjahr 2020 sind wir als Landkreis dann medial in die Offensive gegangen. Und seitdem ist das Thema sehr präsent.

Für Fahrerlaubnisbesitzer mit den Geburtsjahren 1953 bis 1958 endet die Umtauschfrist bereits am 19. Januar 2022. Gibt es noch viele Säumige aus dieser Altersgruppe?

Vom Pflichtumtausch sind nach dem Geburtsjahr erst einmal nur Fahrerlaubnisinhaber betroffen, die noch im Besitz eines Papierführerscheines sind. Wer einen Kartenführerschein hat, für den beginnt die Umtauschpflicht 2025 und dann je nach Ausstellungsjahr. Bisher haben noch nicht einmal 50 Prozent der registrierten Fahrerlaubnisinhaber im Landkreis den Führerschein umgetauscht. Es gibt also noch viel zu tun.

Wie läuft der Umtausch unter Corona-Bedingungen ab?

Antragsteller können ihr Anliegen seit vergangenem Jahr nach vorheriger Terminvergabe bei uns bearbeiten lassen. Dazu haben wir zu Beginn der zweiten Jahreshälfte ein Online-Ticketsystem eingeführt, mit dem jeder seinen Termin maximal 14 Tage im voraus selbst buchen kann. Es ist auf der Homepage unseres Landkreises gleich auf der Startseite zu finden. Manchmal braucht man jedoch etwas Geduld, da die Kapazitäten zuweilen ausgeschöpft sind.

Welche Dokumente müssen vorgelegt werden?

Für den Umtausch sind Personalausweis, Führerschein und ein biometrisches Passbild notwendig. Ist der umzutauschende Führerschein nicht bei einer Behörde unseres Landkreises ausgestellt worden, dann braucht man eine Karteikartenabschrift der vormals ausstellenden Behörde. Die sollte im Vorfeld telefonisch oder schriftlich angefordert werden.

Wie hoch sind die Bearbeitungsgebühren? Und: Werden die Angaben des alten eins zu eins in den neuen Führerschein übertragen oder gibt es Änderungen?

Nach der aktuellen Gebührenordnung werden momentan 25,30 Euro erhoben. Es braucht niemand zu befürchten, dass es durch den Pflichtumtausch zu Einbußen beim Umfang der Fahrberechtigung kommt. Das ist in der Fahrerlaubnisverordnung geregelt. Besitzstände werden oftmals auch mit Schlüsselzahlen versehen, um den Altbesitz dokumentieren zu können. Ausgenommen davon sind Bus- und Lkw-Klassen, die anderen gesetzlichen Regelungen unterliegen.

Was sind die Vorteile des neuen Führerscheins?

Gegenwärtig sind in der EU noch über 100 verschiedene gültige Führerscheindokumente im Umlauf. Alle EU-Länder sind in diesen Pflichtumtausch involviert, nicht nur Deutschland. Ziel ist ein einheitliches Layout der Dokumente in Europa. Außerdem wird ein Zentrales Fahrerlaubnisregister eingerichtet, auf das berechtigte Behörden zugreifen können. Es erleichtert den Kontrollbehörden die Arbeit ganz erheblich. Umständliches Nachfragen in den einzelnen Ländern fällt damit weg und die Dauer einer Verkehrskontrolle kann dadurch erheblich verkürzt werden. Andererseits ist die Verfolgung von Straftaten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr geschehen - zum Beispiel das Fahren ohne Fahrerlaubnis - viel effizienter möglich.

Und wie viele Jahre ist das Kärtchen gültig?

15 Jahre

Was passiert, wenn jemand den Umtausch vergisst oder sich nicht von seinem guten, vielleicht noch aus DDR-Zeiten stammenden Stück trennen will?

Wer sich nicht trennen möchte, kann den alten Führerschein entwertet zurückbekommen, nachdem er die neue Karte erhalten hat. Wer den Umtausch des Führerscheins aus Schusslichkeit oder mit voller Absicht vergisst, riskiert ein Bußgeld. Das beträgt derzeit 15 Euro.

Für den Führerscheinumtausch gelten gestaffelte Fristen - je nach Geburts- oder Ausstellungsjahr.

Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum bis zum 31. Dezember 1998 ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers ausschlaggebend:

vor 1953: Umtausch bis 19. Januar 2033
1953 bis 1958: Umtausch bis 19. Januar 2022
1959 bis 1964: Umtausch bis 19. Januar 2023
1965 bis 1970: Umtausch bis 19. Januar 2024
1971 oder später: Umtausch bis 19. Januar 2025

Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum ab dem 1. Januar 1999 gilt das Ausstellungsjahr des Führerscheins:

1999 bis 2001: Umtausch bis 19. Januar 2026
2002 bis 2004: Umtausch bis 19. Januar 2027
2005 bis 2007: Umtausch bis 19. Januar 2028
2008: Umtausch bis 19. Januar 2029
2009: Umtausch bis 19. Januar 2030
2010: Umtausch bis 19. Januar 2031
2011: Umtausch bis 19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013: Umtausch bis 19. Januar 2033

Weiterführende Artikel

Wann der Führerschein umzutauschen ist

Wann der Führerschein umzutauschen ist

Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen umgetauscht werden. Der nächste Stichtag betrifft einen Teil der Generation Ü60. Die Fristen im Überblick.

Das Online-Ticketsystem für den Tausch des Führerscheins ist auf der Startseite der Landkreis-Homepage auf www.kreis-goerlitz.de zu finden.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky