merken
PLUS Niesky

Haben die einen Vogel in Hähnichen?

Die Jugendfeuerwehr startet ein ungewöhnliches Projekt. Das hat viel mit Kameradschaft, Geschick und Liebe zur Natur zu tun.

Saskia Schröter nimmt fürs Foto nochmal den Hammer in die Hand. Die Mitglieder der Hähnichener Jugendfeuerwehr haben auf Anregung von Ronny Miertschink und Dieter Klingauf (rechts) Vogelnistkästen gebaut, die nun in allen Ortsteilen hängen.
Saskia Schröter nimmt fürs Foto nochmal den Hammer in die Hand. Die Mitglieder der Hähnichener Jugendfeuerwehr haben auf Anregung von Ronny Miertschink und Dieter Klingauf (rechts) Vogelnistkästen gebaut, die nun in allen Ortsteilen hängen. © André Schulze

18 Jungs und Mädchen treffen sich in Hähnichen normalerweise bei der Jugendfeuerwehr. In Corona-Zeiten aber nicht. Ohne Präsenzdienste ist es um so schwieriger, den Nachwuchs bei der Stange zu halten. Deshalb kam man auf eine nicht alltägliche Idee.

Sarah, Alexander, Max, Willi, Franz und die vielen anderen liegen einträchtig in einer Reihe. Die bunte Gesellschaft wartet nur darauf, endlich in Aktion zu treten. Das war vor ein paar Wochen so. Inzwischen hängen die in knalligen Farben leuchtenden Nistkästen, mit den Namen ihrer Erbauer drauf, gut verteilt an geeigneten Bäumen oder Masten in Hähnichen, Spree, Trebus, Quolsdorf und Spreehammer. Sie sind das Ergebnis einer originellen Idee, mit der die Betreuer der Jugendfeuerwehr die Kids auch in der momentan kontaktarmen Zeit bei der Stange halten wollen.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Mit NABU-Anleitung Nistkästen Marke Eigenbau

"Wir haben uns, als der Dienst noch möglich war, auch schonmal über Umweltschutz unterhalten. Dass wir die Einsatzstelle so verlassen, wie wir gekommen sind und keinen Abfall liegen lassen. Oder wie mit kontaminiertem Löschwasser umgegangen werden muss", erzählt Ronny Miertschink, der einer der sechs Betreuer ist. Grüne Themen seien bei den jungen Leuten sehr beliebt. "Deshalb lag es auf der Hand, eine Nistkastenaktion zu starten."

Mit einer Bauanleitung des Naturschutzbundes (NABU) ausgestattet traten sie an die Hähnichener Tischlerei Schwarz und die Kreba Fisch GmbH heran. Die beiden Firmen stellten einerseits die Holzteile und andererseits Farbe und Namensschilder zur Verfügung. Jedes Kind bekam nach Hause ein Paket mit sämtlichem Zubehör. Nach einiger Zeit wurden die künftigen Vogelkinderstuben eingesammelt und in luftiger Höhe - zum Beispiel am Hähnichener Kindergarten oder an der Kirche - installiert.

Meisen und Buntspechte interessieren sich

Inzwischen ist vielerorts bereits Leben eingezogen. "Flugverkehr gibt es fast bei jedem Kasten", erzählt Ronny Miertschink. Das Schöne daran: "Nicht nur Meisen, für die die Kästen eigentlich gedacht waren, interessieren sich dafür. Wir haben auch schon Buntspechte daran gesehen." Ob das Brutgeschäft der gefiederten Schar in den nächsten Wochen erfolgreich ist, wollen die Jungfeuerwehrleute und ihre Betreuer aber nicht kontrollieren. "Das werden wir erst im Herbst erfahren, wenn wir die Kästen saubermachen."

Zuvor allerdings gibt es für den pfiffigsten Hobbybastler noch eine Belohnung. Denn die insgesamt 20 Nistkästen waren Grundlage für eine Schnitzeljagd. Etwa eineinhalb Wochen hat es gedauert, bis der Schnellste alle Standorte gefunden hatte. "Das war toll: Die Kinder sind mit ihren Eltern durch die Orte gezogen und haben sich auf diese Weise noch ein Stück bewegt", freut sich Miertschink. Wem der Siegerlohn - ein großer Eisbecher - winkt, will er allerdings noch nicht verraten.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky