merken
PLUS Niesky

Katzen-Schwemme im Tierheim Horka

In diesem Jahr gibt es besonders viele Mai-Kätzchen. Viele davon warten jetzt auf ein neues Zuhause.

Ein Blick ins Glück: Aimeé Zille schaut auf einige der rund 40 Katzenbabies, die derzeit im Tierheim Horka auf ihre Vermittlung warten.
Ein Blick ins Glück: Aimeé Zille schaut auf einige der rund 40 Katzenbabies, die derzeit im Tierheim Horka auf ihre Vermittlung warten. © André Schulze

Schon in normalen Zeiten ist das Katzenhaus des Horkaer Tierheims mit 50 bis 70 Stubentigern gut belegt. Doch aktuell gibt es hier so viele Samtpfoten wie schon lange nicht mehr.

Der Grund: In diesem Jahr waren die Katzen im Einzugsgebiet des Tierheims offenbar besonders gebärfreudig. In den Gehegen der Horkaer Einrichtung drängeln sich momentan über 40 Jungkatzen. "Vom dreiwöchigen Baby bis zum drei Monate alten Teenager ist alles dabei", schmunzelt Tierheimleiterin Rosemarie Zille. Die meisten könnten sofort abgegeben werden. "Auch in den vergangenen Jahren hatten wir in dieser Zeit meist eine Katzenschwemme. So viele wie jetzt waren es aber schon lange nicht mehr."

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Die abflauende Corona-Pandemie und das damit einhergehende Bedürfnis der Menschen nach Urlaub beschert dem Tierheim ein zweites Phänomen. In den Sommermonaten Juli und August sind die jeweils 15 Pensionsplätze für Hunde und Katzen komplett ausgebucht. "Man merkt, dass die Leute wieder verreisen", so Zille. Mit dem Ende der Sommerferien sei der Boom aber erstmal wieder vorbei. Im September könnten Tierhalter ihre Lieblinge noch zur Urlaubsbetreuung bringen. "Wir hoffen, dass Corona dann im Rest des Jahres keine große Rolle mehr spielt und sich die Lage auch für uns wieder normalisiert."

Mehr zum Thema Niesky