merken
PLUS Niesky

Kodersdorf setzt kaputte Straßen instand

Die Gemeinde sagt Schlaglöchern und abgefahrenen Randstreifen den Kampf an. Ab Mitte August werden fünf Straßen saniert.

Ab Mitte August werden in Kodersdorf fünf Straßen instand gesetzt.
Ab Mitte August werden in Kodersdorf fünf Straßen instand gesetzt. © André Schulze

Kodersdorf verbessert seine Infrastruktur. Schon seit Jahren werden regelmäßig besonders schlechte Straßen in der Gemeinde repariert. Das soll auch 2021 wieder geschehen.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Nach Auskunft von Bürgermeister René Schöne handelt es sich dabei um die Untere Dorfstraße, die Straße Am Bahnhof, den Mühlweg, die Schulstraße und die Särichener Straße. Auf der Schulstraße wird zusätzlich eine Pflasterrinne eingebaut.

Konkret sollen dabei Risse geschlossen und Schlaglöcher beseitigt sowie durch die starke Benutzung in Mitleidenschaft gezogene Bankette wiederhergestellt werden. Teilweise muss bei diesen Baumaßnahmen der alte Asphalt abgefräst werden.

Beginnen sollen die Arbeiten am 23. August. Die damit vom Gemeinderat beauftragte Firma STL Bau aus Löbau wird sich zuvor mit den betroffenen Anwohnern in Verbindung setzen, um mögliche Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke zu besprechen. Größere und lang andauernde Verkehrsbehinderungen soll es nicht geben.

Finanziert werden diese Baumaßnahmen mithilfe der vom Freistaat Sachsen überwiesenen Straßenbaupauschale. Diese beträgt im laufenden Jahr für Kodersdorf 90.000 Euro. Bereits im Februar waren die notwendigen Planungsleistungen für rund 8.900 Euro an das Horkaer Ingenieurbüro Polenz vergeben worden.

Mehr zum Thema Niesky