SZ + Niesky
Merken

Warum der Imbiss im Waldbad Niesky Zankapfel ist

Besucher klagen über Engpässe und lange Wartezeiten. Der Bürgerhaus-Chef wehrt sich. Und erklärt, mit welchen Problemen die Gästeversorgung zu kämpfen hat.

Von Frank-Uwe Michel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Geht dem Imbiss im Waldbad Niesky das Essen aus? Beim Betreiber, dem Bürgerhaus, setzt man sich mit den Vorwürfen intensiv auseinander.
Geht dem Imbiss im Waldbad Niesky das Essen aus? Beim Betreiber, dem Bürgerhaus, setzt man sich mit den Vorwürfen intensiv auseinander. © André Schulze

Das Wetter der vergangenen Tage war für Sonnenanbeter und Wasserratten wie gemalt: Kein Wölkchen am Himmel, in der Sonne kaum zum Aushalten und auch im Schatten tat Abkühlung dringend Not. Die fanden viele Nieskyer im Waldbad am Rande der Stadt. "Der letzte Sonntag und das Wochenende davor waren die drei besucherstärksten Tage der bisherigen Saison", erklärt Sabine Michler von den Stadtwerken, die Betreiber der Anlage sind. Jeweils über 1.000 Gäste hätten den Weg in das beliebte Erholungsareal gefunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!