merken
Niesky

Große Stunde für neuen Rasenplatz in Niesky

Fertig ist der Rasen schon seit vergangenem Jahr. Aber Corona machte bislang alle Pläne zur Einweihung zunichte.

Stephan Lehmann vom gleichnamigen Ingenieurbüro dokumentiert die Arbeiten beim Verlegen des neuen Kunstrasens. Das erfolgte im vergangenen Herbst.
Stephan Lehmann vom gleichnamigen Ingenieurbüro dokumentiert die Arbeiten beim Verlegen des neuen Kunstrasens. Das erfolgte im vergangenen Herbst. ©  Archiv/André Schulze

Trainingsstunden und auch Spiele sind bereits absolviert auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Jahnsportstätte in Niesky. Nun soll die neue Errungenschaft auch offiziell eingeweiht werden. Das passiert am Freitag mit den beiden "Hausvereinen" FV Eintracht und HC 1920 Niesky sowie der Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky.

Fertiggestellt ist der Kunstrasenplatz bereits seit November vergangenen Jahres. Aber die Beschränkungen durch Corona ließen Training und Spiele auf dem neuen Platz zunächst nicht zu. Erst im April war ein zaghafter Start wieder möglich. Genutzt wird der Kunstrasen zum Fußball für die Eintracht-Mannschaften und zum Hockey des gleichnamigen Clubs, der im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden ist.

Sündenfrei Mittelalterveranstaltungen
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?

Ob Ritterturniere, Stadtfeste, Firmenevents oder Weihnachts- und Mittelaltermärkte - die Agentur Sündenfrei ist der richtige Partner!

Der Hockey Club Niesky veranstaltete bereits einen gemeinsamer Trainingstag mit dem HC Lauchhammer auf dem neuen Kunstrasen.
Der Hockey Club Niesky veranstaltete bereits einen gemeinsamer Trainingstag mit dem HC Lauchhammer auf dem neuen Kunstrasen. © HCN

Dabei hat der Rasenplatz eine längere Vorgeschichte: 2009 erhielten die Nieskyer Hockeyspieler die Möglichkeit, vom traditionellen Hockeyrasen am Rosensportplatz auf den mit Sand und Granulat gefüllten Kunstrasen des Jahnsportplatzes zu wechseln. "Eine gemeinsame Nutzung mit dem FV Eintracht Niesky bot für beide Vereine bessere Bedingungen", berichtet Steffen Mitschke vom HCN.

Nach knapp zehn Jahren stellte sich heraus, dass die Haltbarkeit des gefüllten Belages begrenzt war und der Platz erneuert werden muss. Nach intensiver Planung und langen Gesprächen mit der Stadt und den beiden Vereinen einigte man sich auf einen ungefüllten Belag. Mit dem Bau konnte es im Oktober vergangenen Jahres losgehen. Die beiden Vereine beteiligten sich mit Arbeitseinsätzen von knapp 700 Stunden Eigenleistung.

Nach der Einweihung am Freitag, um 18.30 Uhr, erfolgt 19 Uhr der Anstoß zum Eröffnungsspiel der Kreisoberliga-Saison zwischen FV Eintracht Niesky 2. und SV Gebelzig 1923. Der Sonnabend steht ab 9 Uhr ganz im Zeichen des Hockeyspiels. Kinder und Erwachsene sind zum Schnuppertraining eingeladen. Beendet wird der Tag mit einer Abendveranstaltung im Festzelt ab 18 Uhr. Am Sonntag warten 9.30 Uhr ein Frühschoppen und ab 10 Uhr ein Schnuppertraining für Kinder im Fußball und Hockey auf die Besucher in der Fichtestraße.

Mehr zum Thema Niesky