Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Niesky
Merken

Hardrock "made in Niesky" jetzt mit zweiter CD

In der Pandemie sind "Purity Law" noch kreativer geworden. 2022 könnte ein gutes Jahr werden. Auch Rockfans in England werden von ihnen hören.

Von Frank-Uwe Michel
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Seit ein paar Wochen ist sie da: die neue CD der Nieskyer Band "Purity Law". Natürlich bleiben Jörg Michael, Norbert Hänsch, Axel Mühle und Andreas Wirth (von links) dabei dem Hardrock treu.
Seit ein paar Wochen ist sie da: die neue CD der Nieskyer Band "Purity Law". Natürlich bleiben Jörg Michael, Norbert Hänsch, Axel Mühle und Andreas Wirth (von links) dabei dem Hardrock treu. © André Schulze

Die vergangenen beiden Jahre waren nicht einfach für die Nieskyer Band "Purity Law", entmutigen lassen haben sich die vier Hardrocker aber nicht. Ein Virus muss das bleiben, was es tatsächlich ist: winzig. "Man sollte mit den Problemen umgehen, sich aber nicht von ihnen dominieren lassen", sagt Bassist Andreas Wirth. Natürlich habe es Auftritte nur sehr vereinzelt gegeben, in den verschiedenen Wellen war gar nichts möglich. "In dieser Zeit haben wir uns wochenlang nicht gesehen", blickt er zurück.

Ihre Angebote werden geladen...