merken
Görlitz

Nieskyer sanieren Spreestraße

Die Straße im Kreisnorden bei Boxberg wird dafür ab 12. April für zwei Monate voll gesperrt.

Im Kreisnorden befindet sich bei Boxberg die Spreestraße. Sie wird jetzt auf reichlich fünf Kilometern Länge saniert. Hier eine Ansicht des Kraftwerkes Boxberg von der Spreestraße bei Bärwalde aus.
Im Kreisnorden befindet sich bei Boxberg die Spreestraße. Sie wird jetzt auf reichlich fünf Kilometern Länge saniert. Hier eine Ansicht des Kraftwerkes Boxberg von der Spreestraße bei Bärwalde aus. © Rolf Ullmann

Im Norden des Landkreises werden ab dem 12. April die Wege für Autofahrer etwas länger. Auf einem Abschnitt von fünfeinhalb Kilometern wird die als Spreestraße bekannte Kreisstraße K 8481 beziehungsweise K 9281 saniert.

Aus diesem Anlass erfolgt ab Mitte April eine Vollsperrung der Spreestraße zwischen dem Abzweig Sprey und der Staatsstraße 130. Sprey ist ein Ortsteil von Boxberg. Eine weiträumige Umleitung wird über Schleife und Weißwasser ausgeschildert. Darüber informiert Franziska Glaubitz aus dem Landratsamt Görlitz.

Anzeige
Die Ernährung der Zukunft
Die Ernährung der Zukunft

In der neuen Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 22. April 2021 die Zukunft der Ernährung im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Sanieren wird den Abschnitt der Spreestraße das Team der Firma Straßen- und Tiefbau See GmbH aus Niesky. In einem geplanten Bauzeitraum von ungefähr zwei Monaten ist vorgesehen, die vorhandene Asphaltdeckschicht abzufräsen und eine neue Decke auf Straße und Radweg aufzubringen. Anschließend erfolgt die Wiederherstellung der Bankette und der Markierungen auf den Fahrbahnen. Entlang des Radweges sind bei angrenzender Bepflanzung Wurzelschutzfolien einzubringen.

Das Sanierungsprojekt ist ein gemeinsames zwischen den Landkreisen Görlitz und Bautzen. Die Baumaßnahme wird nach der Richtlinie für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger mitfinanziert, so Franziska Glaubitz. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz