Merken
Niesky

Sternsinger sind in Niesky unterwegs

Die Spenden kommen kranken Kindern in Afrika zugute. Die Kirchgemeinden entsandten dafür ihre Sänger.

Von Steffen Gerhardt
 2 Min.
Auf ihrem Weg machten die Sternsinger in Niesky am Donnerstag auch Station am Rathaus. Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann (rechts) gab den Sternsingern Geld und Süßigkeiten mit.
Auf ihrem Weg machten die Sternsinger in Niesky am Donnerstag auch Station am Rathaus. Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann (rechts) gab den Sternsingern Geld und Süßigkeiten mit. © André Schulze

Die Sternsinger sind am Donnerstag, dem Tag der Heiligen Drei Könige, in Niesky unterwegs gewesen. Nicht nur vor dem Rathaus sangen die Kinder und Erwachsenen aus den Nieskyer Kirchgemeinden, auch vor Geschäften und Einrichtungen der Stadt. Als die Gruppe am Nachmittag das Rathaus erreichte, hatte sie bereits rund 600 Euro in ihren Spendenbüchsen. Weitere Stationen sollten noch folgen.

Anzeige TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die Aktion der Nieskyer Sternsinger reiht sich ein in die bundesweite. Diese steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. Damit steht die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika bei der Sternsingeraktion 2022 im Mittelpunkt. Konkret geht es um die Länder Ägypten, Ghana, und Südsudan. Coronabedingt mussten am Donnerstag die Sternsinger ihre Lieder im Freien vortragen. Das hat für mehr Aufmerksamkeit für sie in der Öffentlichkeit gesorgt, als wenn sie in den Häusern ihren Auftritt gehabt hätten.

Die Aktion Dreikönigssingen gibt es seit 1959, zunächst nur in Westdeutschland, seit der Wiedervereinigung im gesamten Land. Brachte die Aktion in ihrem ersten Jahr 95.000 D-Mark ein, so stiegen die Spenden bis zu über 50 Millionen Euro im Jahr 2019. Im vergangenen Jahr sammelten die Sternsinger rund 38,2 Millionen Euro ein. Diese Summe war bestimmt für Kinder in der Ukraine.

Mehr zum Thema Niesky