merken
PLUS Niesky

Eine Woche Bauverzögerung in Niesky

Der Straßenbau auf dem Zinzendorfplatz bewegt die Menschen. An einer schnellen Fertigstellung haben nicht nur die Händler Interesse.

Die Baustelle am Zinzendorfplatz zeigt die Arbeiten an der Sparkassen-Kreuzung. Sind diese abgeschlossen, kommt die Sibylle-Kreuzung gegenüber dran.
Die Baustelle am Zinzendorfplatz zeigt die Arbeiten an der Sparkassen-Kreuzung. Sind diese abgeschlossen, kommt die Sibylle-Kreuzung gegenüber dran. © André Schulze

Die Bauverzögerung auf dem Zinzendorfplatz in Niesky ist nicht so groß, wie die SZ am vergangenen Sonnabend geschrieben hat. Darauf verweist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Pressesprecher Franz Grossmann teilt mit:  "Zum jetzigen Zeitpunkt ist durch den veränderten Bauablauf rund eine Woche Verzögerung entstanden." Gleichzeitig verweist das Landesamt darauf, dass ein Bauende im Oktober nie kommuniziert wurde. Bereits eine Woche vor Baubeginn am 20. Juli informierte das Lasuv die Medien, dass das Bauvorhaben voraussichtlich bis Ende November fertiggestellt werden soll.  

Der aktuelle Stand ist jetzt laut Lasuv,  dass mit einem voraussichtlichen Bauende im Dezember zu rechnen ist. Das Landesamt ist der Bauherr über den Straßenbau auf dem Zinzendorfplatz. Es ist eine Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Niesky und den Stadtwerken Niesky. Dafür werden rund 725.000 Euro ausgegeben. Franz Grossmann versichert, dass  alle Beteiligten sich der damit verbundenen Einschränkungen für die anliegenden Händler bewusst sind und mit Nachdruck an der Fertigstellung des Vorhabens arbeiten.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky