Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Niesky
Merken

Warum Waggonbauer weiter vor dem Werktor in Niesky stehen

Karsten Aey gehört zu den Kollegen, denen der Betrieb am Herzen liegt. Seit einem halben Jahr geht er jeden Dienstag zur Mahnwache.

Von Steffen Gerhardt
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Karsten Aey bei der 25. Mahnwache am Dienstag vor dem Tor des Waggonbaus Niesky. Er wie seine Kollegen fordern Antworten zur Zukunft des Werkes von der Konzernführung.
Karsten Aey bei der 25. Mahnwache am Dienstag vor dem Tor des Waggonbaus Niesky. Er wie seine Kollegen fordern Antworten zur Zukunft des Werkes von der Konzernführung. © André Schulze

Karsten Aey ist sich anfangs sicher gewesen, dass nach der zehnten Mahnwache für ihn und seine Kollegen Klarheit herrscht, wie es im Nieskyer Waggonbau weitergehen wird. Doch am Dienstag stand der Nieskyer mit rund 50 weiteren Werksangehörigen erneut vor dem Werktor. An diesem hing ein Schild: 25. Mahnwache.

Ihre Angebote werden geladen...