merken
PLUS Niesky

Kodersdorf gestaltet Gutshof Wiesa um

Der Gemeinderat gibt den Startschuss für die Ortskernverschönerung. Damit kann ein langgehegter Wunsch endlich Gestalt annehmen.

Das Freigelände am Gut im Kodersdorfer Ortsteil Wiesa kann jetzt umgestaltet werden.
Das Freigelände am Gut im Kodersdorfer Ortsteil Wiesa kann jetzt umgestaltet werden. © André Schulze

Die Umgestaltung des Gutshofes im Kodersdorfer Ortsteil Wiesa kann endlich Fahrt aufnehmen. Der Gemeinderat stimmte jetzt der Vergabe von Landschaftsbauarbeiten an den wirtschaftlichsten Bieter, die Firma Nadebor aus Kodersdorf, zu. Mit den bisherigen Planungsleistungen, der Anschaffung von Spielgeräten und den jetzt vergebenen Bauleistungen liegen die voraussichtlichen Gesamtkosten bei etwa 180.000 Euro.

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Allerdings greift die Gemeinde bei der "Dorfkerngestaltung Wiesa" auch in den Fördertopf. Aus dem Leader-Programm liegt ein Zuwendungsbescheid von reichlich 107.000 Euro vor. Darüber hinausgehende Finanzmittel werden durch Kodersdorf selbst zur Verfügung gestellt. Dazu erfolgt eine Haushaltsumschichtung aus ursprünglich für die Sanierung des Herrenhauses Schönfelder vorgesehenen Geldern. Da dieses Projekt nun mit Mitteln des Strukturwandelfonds bedacht wird und die Förderquote hier höher ist als ursprünglich angenommen, werden Finanzen für andere Vorhaben - wie den Gutshof Wiesa - frei.

Umsetzung im dritten und vierten Quartal 2021

Schon im März hatte der Gemeinderat einer weiterführenden Planung zugestimmt, in der festgeschrieben wird, wie sich der Gutshof künftig zeigen wird. Ein wichtiger Punkt ist dabei, das Problem mit dem Oberflächenwasser in den Griff zu bekommen. Dazu muss eine Regenentwässerung verlegt werden. Nicht nur Kanalrohre kommen in die Erde, auch Bäume und Sträucher. Dazu sollen Bänke aufgestellt werden. Auch der Container-Standplatz wird einer Neugestaltung unterzogen. Die Umsetzung der jetzt vergebenen Baumaßnahmen soll im dritten und vierten Quartal dieses Jahres erfolgen.

Die Einwohner von Wiesa konnten sich im Vorfeld mit ihren Ideen und Vorschlägen an der Neugestaltung beteiligen. Am Ende soll ein attraktiver Gutshof für die Wiesaer und ihre Gäste entstehen, der seiner Geschichte als Schloss Wiesa gerecht wird. Erstmals war der Herrensitz im Jahre 1398 erwähnt worden.

Mehr zum Thema Niesky