SZ + Update Niesky
Merken

Niesky macht Ernst mit Windrädern aus Holz

Aus der Idee von Gymnasiasten könnte eine Produktion in Niesky und im Landkreis werden. Das Potenzial ist analysiert und Dresden trägt das Projekt mit.

Von Steffen Gerhardt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Im Innovationsworkshop vergangenes Jahr entwickelten Nieskyer Gymnasiasten Ideen für den Strukturwandel. Albert Gärtner und Christoph Liebig (v.r.) stellten die Idee von der Fertigung von Holzwindrädern in Niesky vor.
Im Innovationsworkshop vergangenes Jahr entwickelten Nieskyer Gymnasiasten Ideen für den Strukturwandel. Albert Gärtner und Christoph Liebig (v.r.) stellten die Idee von der Fertigung von Holzwindrädern in Niesky vor. © André Schulze

Es ist die Idee von Nieskyer Gymnasiasten, Windräder aus Holz statt aus Beton und Stahl zu bauen. Geboren wurde sie während einer zweitägigen Innovationswerkstatt. Diese hatten im Sommer vergangenen Jahres das Schleiermacher-Gymnasium, die Entwicklungsgesellschaft Eno und die Görlitzer Innovationsagentur Grantiro in Niesky veranstaltet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!