merken
Görlitz

Nieskyer Polizisten-Angreifer sitzt im Knast

Der junge Mann ist am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt worden. Auf der A4 gab es indes einen Nötigungs-Vorfall.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild/Sven Hoppe/dpa

Der 25-Jährige, der am Mittwochabend Polizisten an der Görlitzer Straße in Niesky angegriffen und sich gegen seine Festnahme gewehrt hat, sitzt jetzt im Gefängnis.

Am Donnerstag hatten die Beamten den Mann bei einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete am Nachmittag die Untersuchungshaft für den pakistanischen Tatverdächtigen an. Die Uniformierten brachten den Mann zur Justizvollzugsanstalt, teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Kleintransporter gefährdet Verkehr auf der Autobahn

In der Nacht zum Freitag hat die Autobahnpolizei Hinweise zu einem Kleintransporter auf der A4 erhalten. "Dessen Lenker soll zwischen der Anschlussstelle Burkau und der Rastanlage Oberlausitz einen Lkw-Fahrer am Überholen gehindert und ausgebremst haben. Anschließend fuhr er zunächst von der Autobahn. Bei Nieder Seifersdorf wiederholte er offenbar ein solches Manöver", so Katharina Korch, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz.

Weiterführende Artikel

Junger Mann greift einen Polizisten an

Junger Mann greift einen Polizisten an

Zehn Jugendliche haben in Görlitz auf zwei Personen eingeschlagen. Als die Beamten herbeieilten, eskalierte die Situation noch mehr.

Bundespolizisten stoppten den 21-jährigen Polen bei Kodersdorf und übergaben ihn der Autobahnpolizei. Dort ermitteln die Beamten wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz