merken

Dynamo

In Köln aussortiert - in Dresden kein Thema

Der Bundesligist hat Niklas Hauptmann mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Doch bei Dynamo wird wohl ohne ihn geplant.

Niklas Hauptmann (links)  und Patrick Möschl werden nach der Winterpause nicht gemeinsam für Dynamo spielen.
Niklas Hauptmann (links) und Patrick Möschl werden nach der Winterpause nicht gemeinsam für Dynamo spielen. © Lutz Hentschel

Dresden. Es klang so vielversprechend wie naheliegend:  Niklas Hauptmann wird beim 1. FC Köln aussortiert, kann sich einen neuen Verein suchen. Und Dynamo ist gerade auf der Suche nach Verstärkungen. Also könnte der 23-Jährige doch in seine Heimat zurückkehren - zumindest auf Leihbasis. Doch daraus wird nichts. Nach SZ-Informationen ist der Offensivspieler kein Kandidat auf der Wunschliste. 

Ende vergangener Woche hatte Kölns Sportdirektor Horst Heldt vier Profis mitgeteilt, dass sie in der Rückrunde keine Rolle spielen werden und sich deshalb nach Alternativen umschauen können. Darunter war auch Hauptmann.  "Wir haben den Spielern und ihren Beratern gesagt, dass sie wenig Aussicht auf Spielzeit haben. Sie können die Zeit jetzt nutzen, um sich neu zu orientieren und eine gute Lösung für alle Seiten zu finden", erklärte Heldt. Zum Trainingslager in Spanien reiste das Quartett gar nicht erst mit.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Angeboten begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Hauptmann war im Sommer 2018 in seine Geburtsstadt Köln gewechselt, der 1. FC zahlte damals die Dynamo-Rekord-Ablösesumme von 3,4 Millionen Euro. In seinem ersten Jahr kam er in der 2. Bundesliga noch sporadisch zum Einsatz, erzielte auch ein Tor, doch nach dem Aufstieg hatte Hauptmann sowohl unter Achim Beierlorzer als auch unter dessen Nachfolger Markus Gisdol keine Chance, gehörte zuletzt nicht mal mehr zum Spieltagskader. Niklas ist der Sohn von Ex-Nationalspieler Ralf Hauptmann und der Bruder von Marius Hauptmann, der für den Drittligisten FSV Zwickau spielt. 

Auch Philipp Ochs wird Dynamo nach SZ-Informationen nicht verstärken. Der ehemalige U21-Nationalspieler kam im Sommer nach einjähriger Ausleihe an Aalborg BK zurück zur TSG Hoffenheim, spielte dort aber wie schon vor seinem Abstecher zum dänischen Erstligisten keine Rolle. Der 22-Jährige spielt bevorzugt Linksaußen, auf dieser Position hatten sich die Schwarz-Gelben bereits mit dem Freiburger Marco Terrazzino verstärkt. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Die Schlange verlässt Dynamo

Niklas Hauptmann ist in Dresden als Fußballer groß geworden. Jetzt geht er in seine Geburtsstadt.

Was ist los bei Dynamo? Welche Entwicklungen gibt es im Verein, bei den Spielern oder Fans? Und: Was muss man über den nächsten Gegner wissen? Alles Wichtige und Wissenswerte – kompakt beantwortet jeden Donnerstagabend im SZ-Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.