Riesa
Merken

Nixenfähre schwebt in Strehla

Das Schiff ist nach der Reparatur an Land zurück im Wasser. Ein Fragezeichen gibt es aber noch.

Von Eric Weser
 1 Min.
Teilen
Folgen
Ein Kran hebt die Fähre am Freitagmorgen in Strehla in die Elbe.
Ein Kran hebt die Fähre am Freitagmorgen in Strehla in die Elbe. © Eric Weser

Strehla. Das hat Seltenheitswert und zog etliche Schaulustige an: Die Strehlaer Personenfähre Nixe schwebt in der Luft. Nach der gestern an Land erfolgten Reparatur ist das Schiff heute Morgen per Teleskopkran zurück ins Wasser gehoben worden. Inzwischen ist es zurück an der Fährstelle. 

Ob die Fähre bereits heute wieder ihren normalen Betrieb zwischen Lorenzkirch und Strehla aufnimmt ist offen, zunächst soll es noch einige technische Überprüfungen durch die Fährleute geben. Spätestens morgen soll es aber so weit sein, hieß es von der Strehlaer Stadtverwaltung. (SZ/ewe)

Anzeige TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!