merken
Döbeln

Noch 284 Personen in Corona-Quarantäne

Zurzeit gibt es keine neuen Corona-Infizierten im Landkreis Mittelsachsen. Das Landratsamt weist abermals auf die Mundschutzpflicht hin.

Kunden gehen in einem Supermarkt einkaufen und tragen dabei Mundschutz. Am Montag wurden die ersten Corona-Auflagen schrittweise gelockert, in Sachsen gilt im Einzelhandel jedoch eine Mund-Nasenschutz-pflicht.
Kunden gehen in einem Supermarkt einkaufen und tragen dabei Mundschutz. Am Montag wurden die ersten Corona-Auflagen schrittweise gelockert, in Sachsen gilt im Einzelhandel jedoch eine Mund-Nasenschutz-pflicht. © dpa/Robert Michael

Mittelsachsen. In Mittelsachsen sind am Montag keine weiteren Fälle hinzugekommen. Bisher wurde das Coronavirus im Landkreis bei 241 Personen nachgewiesen – 76 stammen aus dem Altkreis Döbeln, 95 aus dem Altkreis Freiberg und 70 aus dem Altkreis Mittweida. Das Gesundheitsamt erlies für 809 Personen einen Quarantänebescheid, 525 Personen haben die Quarantäne wieder verlassen. Das teilt das Landratsamt Mittelsachsen am Montag mit.

Masken made in Mittelsachsen

Sachsen war das erste Bundesland, das Mund- und Nasenabdeckungen verpflichtend vorschreibt. Dies soll der Tröpfcheninfektion vorbeugen. „Auch wenn die sogenannten Community-Masken kontrovers diskutiert werden, halte ich deren kurzfristigen Einsatz zum Beispiel beim Einkaufen für sinnvoll“, sagt Dr. Annelie Jordan, Leiterin des Gesundheitsamtes. 

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Einige regionale Firmen haben sich auf die Produktion eingestellt. „Wer sich selbst keinen Schutz basteln oder nähen möchte, der kann die regionale Wirtschaft unterstützen. Nachzufragen lohnt sich auf alle Fälle beim Änderungs- oder Schneidergeschäft im Ort, aber man kann auch online bei mittelsächsischen Firmen bestellen“, so Hartmut Schneider, Referatsleiter Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung. 

Die Onlineshops für die Community-Masken sind in der Kauf-regional-Karte zu finden. Weitere Unternehmen werden gern aufgenommen. „Egal für was Sie sich entscheiden, die Abdeckungen sollten sich bei möglichst hohen Temperaturen waschen lassen und wenn sie durchfeuchtet sind, gewechselt werden“, so Kreisamtsärztin Jordan.

Erleichterung bei Sozialleistungen

Weiterführende Artikel

Ansturm auf Baumärkte der Region Döbeln

Ansturm auf Baumärkte der Region Döbeln

Wer gleich morgens kam, musste auf einen Einkaufswagen warten. Ein Kunde hätte aus anderem Grund fast gehen müssen.

Corona: Masken begehrter als Klopapier

Corona: Masken begehrter als Klopapier

Mit der Mundschutzpflicht in Sachsen, gibt es nun einen regelrechten Ansturm in der Region Döbeln. Doch mancher Anbieter wartet vergeblich auf eine Lieferung.

Die Grundsicherung und die Hilfe zum Lebensunterhalt wird automatisch ohne weitere Beantragung fortgeführt, teilt die Pressestelle des Landratsamtes mit. Eigentlich müssten diese Leistungen einmal im Jahr neu beantragt werden. Dies entfällt nun, wenn die Leistungen bis zum 31. Juli befristet sind. Damit werden die Hilfeempfänger entlastet und Wege zu verschiedenen Institutionen und somit Kontakte vermieden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln