merken

Dippoldiswalde

Noch kein Fördergeld für Brunnendörfer

Der Wasserversorger wartet auf Antwort aus dem Ministerium.  Etliche Klingenberger und Glashütter sitzen weiter auf dem Trockenen.

Manche Einwohner der Brunnendörfer können schon lange von solchen Bildern nur noch träumen. ©  Symbolfoto: dpa

Der Trinkwasserzweckverband Weißeritzgruppe (TWZ) hat im Juni Geld zum Anschluss der Brunnendörfer ans öffentliche Netz beantragt – bisher gab es auf die Fördermittelanträge aber noch keine Rückmeldung, wie Frank Kukuczka, Geschäftsführer der Wasserversorgung Weißeritzgruppe GmbH, am Donnerstagnachmittag auf der TWZ-Versammlung im Wasserwerk Klingenberg erklärte.

Anträge wurden gestellt für Friedersdorf und Pretzschendorf, beides in der Gemeinde Klingenberg, sowie Johnsbach und Dittersdorf, die zur Stadt Glashütte gehören, und Herzogswalde, ein Wilsdruffer Ortsteil. Insgesamt haben im Osterzgebirge 1 297 Grundstücke keinen Trinkwasseranschluss.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Um allen in Sachsen eine stabile Trinkwasserversorgung zu ermöglichen, ist im April ein Sonderprogramm angelaufen, das Grundstücksbesitzern in sogenannten Brunnendörfern den teuren Anschluss an das Trinkwassernetz ermöglichen soll. Der Freistaat stellt dafür zehn Millionen Euro bereit. 

Bis 30. Juni konnten Fördermittel beim „Sonderprogramm öffentliche Trinkwasserinfrastruktur“ beantragt werden. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) bearbeitet die Anträge und prüft, ob die Förderkriterien erfüllt sind. In Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft werden die Anträge dann priorisiert. Priorität haben die Antragsteller, die noch dieses Jahr die Mittel zumindest teilweise in Anspruch nehmen.

Die Fördermittelbescheide werden nach der Bewilligung der Anträge verschickt. „Derzeit gehen wir davon aus, dass das Ende August der Fall sein wird“, teilte Frank Meyer, Pressesprecher im Ministerium, jüngst mit. (SZ/aeh)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special