merken

Kita in Hartha heute geschlossen

Grund ist ein Baum, der in die Stromleitung gefallen ist.

Symbolfoto © dpa

Hartha.  Im Ortsteil Gersdorf bleibt heute die Kindereinrichtung geschlossen. Das hängt mit dem Stromausfall in Langenau und Gersdorf am Sonntag zusammen. Grund dafür war ein Baum, der in eine Stromleitung gestürzt waren. Möglicherweise auf dieselbe Art und Weise ist eine Telefonleitung gekappt worden. Weil nicht bekannt war, wie viel Zeit die Reparaturen in Anspruch nehmen, hat die Stadt Hartha als Träger entschlossen, die Kita am Montag nicht zu öffnen. Indes sollen die Betroffenen nach Angaben der Stadtverwaltung wieder mit Strom versorgt werden. (DA/sig/fk)  

Im Stadtwäldchen an der B 175 hat Sturmtief „Eberhard“ noch einmal „reingehauen“. „Dort sieht es noch um einiges schlimmer aus als in der vergangenen Woche“, sagt Harthas Wehrleiter René Greif. Weil mehrere Bäume umgestürzt waren, musste das Wäldchen gesperrt werden. Ansonsten dauern die Aufräumarbeiten in der Stadt und den Ortsteilen an. Unter anderem sind Mitarbeiter des Stromversorgers Envia in der Ortslage Gersdorf dabei, eine Stromleitung freizuschneiden. „Wir konnten da am Sonntag nichts ausrichten“, so René Greif. Insgesamt galt es überall, umgestürzte Bäume zu beseitigen. Dazu waren die 17 Einsatzkräfte über mehrere Stunden hinweg unter anderem in Diedenhain, zwischen Wendishain und Paudritzsch sowie in Nauhain auf der Kalkstraße unterwegs (DA/sig)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.