merken

Dippoldiswalde

Nomos-Uhr holt weiteren Design-Preis

Ein Modell der Firma wird zum wiederholten Mal ausgezeichnet. Speziell ist die Datumsangabe.

Das prämierte Modell Tangente neomatik 41 Update.
Das prämierte Modell Tangente neomatik 41 Update. © PR

Der Uhrenhersteller Nomos Glashütte hat erneut einen begehrten Preis gewonnen: Für das Modell Tangente neomatik 41 Update (Kosten: 3 200 Euro) gab es jetzt den European Product Design Award. „Dieser wird einmal im Jahr von einer Jury aus unabhängigen Designexperten vergeben“, informiert Unternehmenssprecherin Alexa Montag. Damit werden herausragende internationale Designleistungen – Produkte, die unseren Alltag einfacher und auch schöner machen – ausgezeichnet, so wie die Tangente: Mit ihrer markanten Typografie und dem schlichten Gehäuse hat sie sich seit mehr als einem Vierteljahrhundert als Designklassiker etabliert, ist Nomos-Ikone und -Bestseller.

Die Tangente neomatik 41 Update ist mit knapp 41 Millimetern größer als die „normale“ Tangente. Ganz neu ist das Uhrwerk im Innern und das Ringdatum auf dem Zifferblatt. Der weit außen liegende Datumsring trägt zwei rote Punkte, die das jeweilige Datum rahmen. „Eine solche Art der Datumsdarstellung gibt es nur bei Nomos Glashütte“, so Montag.

Anzeige
Schon einmal vom Pflasterpass gehört? 

Medizin Live - das Forum zum Pflasterpass. Erste Hilfe ist kinderleicht! Dennoch stellt man sich vielleicht die Frage, ob Kinder überhaupt schon bereit sind für dieses Thema.

Die Tangente neomatik 41 Update wurde bereits mit dem renommierten Grand Prix d’Horlogerie de Genève und dem iF Design Award ausgezeichnet. (SZ/mb)