Merken

Nordstraße wieder frei

Ab Sonnabend rollt endlich der Verkehr. Das freut die Anlieger. Die Baustelle wandert planmäßig an der Goethestraße weiter.

Teilen
Folgen
© dpa

Kamenz. Ein guter Tag für die Anlieger: Der Verkehr an der Nordstraße in Kamenz rollt wieder. Fast neun Wochen war die Kreuzung zur Goethestraße gesperrt. Nun konnten die Straßen- und Tiefbauleistungen termingerecht am Freitag, dem 17. Juni abgeschlossen werden. Vor allem Gewerbetreibenden, wie die Bäckerei Selnack, dürfen aufatmen. Die Kundschaft musste lange Umwege zu ihnen hinnehmen. Das brachte sinkende Umsätze mit sich. Aber nun freuen sich alle. Und wollen voran schauen. Die Nordstraße und die Zufahrt zum Busplatz Macherplatz sind ebenso ab dem 18. Juni wieder frei befahrbar.

Die komplexe Erschließung von Saarstraße, Goethe- und Weinbergstraße schreitet währenddessen planmäßig voran, heißt es seitens der Stadtverwaltung. Größere Änderungen in der aktuellen Umleitungsführung sind derzeit nicht erforderlich. „Für die Anlieger der Goethestraße zwischen Nordstraße und Weinbergstraße wird sich im Zuge des weiteren Baufortschritts allerdings die Erreichbarkeit ihrer Grundstücke verändern“, so Dezernatsleiterin Elvira Schirack. „Die betroffenen Hauseigentümer werden aber durch die Baufirmen persönlich beziehungsweise über Handzettel über die aktuelle Entwicklung informiert.“ Ursprünglich wurde Anfang Dezember 2016 als Fertigstellungstermin anvisiert. Die Stadt gibt sich zuversichtlich. Zu Diskussionen mit den Anliegern war es im Vorfeld übrigens wegen der hohen Straßenausbaubeiträge gekommen. Hier gibt es neue Entwicklungen. Die SZ berichtet dazu extra. (if)