merken

Nossener Ortswehr sucht aktiv nach Nachwuchs

Am kommenden Sonnabend soll die Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrleute vorgestellt werden. Ziel ist eine neue Jugendfeuerwehr.

© Symbolfoto: Claudia Hübschmann

Von Marcus Herrmann

Nossen/Heynitz. Die Ortswehr in Nossen-Heynitz möchte in näherer Zukunft eine neue Jugendfeuerwehr gründen. Das hatte der stellvertretende Wehrleiter Marcel Langenbacher bereits mitgeteilt. Nun ist klar, wie der erste Schritt in diese Richtung erfolgen soll. Danach können Kinder und Jugendlichen aus Heynitz und den umliegenden Dörfern die Möglichkeit nutzen, bei Spiel und Spaß die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr kennenzulernen und nützliche Dinge zu lernen.

Anzeige
Glänzende Aussichten für Vermögen

Wer sein Vermögen in Gold anlegt, hat glänzende Aussichten: Im vergangenen Jahr stieg der Preis für das Edelmetall bereits um mehr als 20 Prozent.

„Hierbei geht es um Brandschutzerziehung, Ausrüstung der Feuerwehr, ihre Fahrzeuge aber auch, was man bei einem Notruf zu beachten hat“, erklärt Langenbacher dazu. Dafür wird es am kommenden Sonnabend ab 10 Uhr eine Infoveranstaltung im Gerätehaus Heynitz geben. Laut Veranstalter sind alle interessierten Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern dazu eingeladen.

An diesem Tag wird sich außerdem die Feuerwehr Heynitz vorstellen und Rede und Antwort für Fragen der Teilnehmer stehen. Diese können zu Ablauf und Organisatorischem als auch zu Ausrüstung oder sonstigen zum Thema Jugendfeuerwehr gestellt werden. Wer sich für die aktive Abteilung (ab 16 Jahre) interessiert, ist ebenfalls willkommen.

Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann einen anderen Termin vereinbaren unter E-Mail: [email protected]