merken

Dresden

Not-OP nach brutalem Überfall

Unbekannte haben in der Dresdner Neustadt einen 37-Jährigen überfallen, beraubt und schwer verletzt.  

© Symbolfoto: dpa

In Dresden ist in der Nacht zum Freitag ein Mann von zwei Unbekannten ausgeraubt und dabei so schwer verletzt worden, dass eine Notoperation notwendig war. 

Der 37-Jährige war auf der Louisenstraße unterwegs, als ihm der oder die Täter das Portmonee sowie das Handy aus seinem Rucksack stahlen. Kurz darauf wurde der Deutscher auf der Katharinenstraße von einem weiteren Täter unvermittelt ins Gesicht geschlagen. 

Da der 37-Jährige kürzlich an den Augen operiert wurde, erlitt er so starke Verletzungen, dass er notoperiert werden musste. 

Nun wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Die Polizei, welche die Täter als "Südländer" beschrieb, sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter 4832233 entgegen. (SZ/mja mit dpa)