merken

Zittau

Notfallpraxis wird deutlich später eröffnet

Ursprünglich sollte das Zittauer Krankenhaus als nächstes dran sein. Stattdessen wird Weißwasser vorgezogen.

Das Städtische Klinikum Görlitz hat bereits eine Bereitschaftspraxis. In der Notaufnahme weist dieses Schild darauf hin. © Foto: Städtisches Klinikum Görlitz

Die für Ende des Jahres vorgesehene Eröffnung der Notfall- beziehungsweise Bereitschaftspraxis am Zittauer Krankenhaus ist verschoben worden. "Die Kassenärztliche Vereinigung hat erst noch einmal anders disponiert, das heißt eine solche Praxis wird in Zittau erst im Folgejahr eröffnet", teilte Jana-Cordelia Petzold, Sprecherin der Managementgesellschaft, die die Kreiskrankenhäuser in Zittau, Ebersbach und Weißwasser führt, auf SZ-Anfrage mit. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

"Dafür wird aber die Notfallpraxis im Krankenhaus Weißwasser im 4. Quartal 2019 eröffnet. Dazu laufen bereits intensive Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung, den niedergelassenen Ärzten und dem Kreiskrankenhaus Weißwasser für den Versorgungsbereich Hoyerswerda – Weißwasser."

Mit der Reform des  Bereitschaftsdienstes richtet die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen nach und nach solche Praxen an vielen Krankenhäusern ein. Dort arbeiten niedergelassene Ärzte der Region im Rahmen ihres Bereitschaftsdienstes, zu dem sie verpflichtet sind. "Der Bereitschaftsdienst wird neben dem Hausbesuchsdienst durch ein Behandlungsangebot in den Bereitschaftspraxen ergänzt, sodass die niedergelassenen Ärzte ihre Dienste zum Teil auch in den Bereitschaftspraxen leisten werden", hat die KV bereits früher gegenüber der SZ erklärt. 

Die Praxis soll als zentraler Anlaufpunkt vor allem in Zeiten öffnen, in denen die meisten anderen Arztpraxen geschlossen sind. Auch für die Krankenhäuser bringt das Vorteile: "Durch die Einrichtung soll eine Entlastung der Notaufnahmen der Krankenhäuser erreicht werden, die oftmals mit Erkrankungen frequentiert werden, die auch ambulant versorgt werden können", so KV-Sprecherin Katharina Bachmann-Bux.

Die erste Bereitschaftspraxis im Landkreis Görlitz öffnete Anfang 2017 am Nieskyer Emmaus-Krankenhaus. Als zweite folgte die am Städtischen Klinikum Görlitz im Sommer vergangenen Jahres. Ob auch eine in Ebersbach eingerichtet wird, steht noch nicht fest.

Mehr lokale Nachrichten:

Löbau

Zittau