merken

Nur Tempo 80 auf der Löbauer Ortsumfahrung

An der neuen B 178 wird unter anderem der Randstreifen gemäht. Deshalb müssen Autos langsamer fahren und dürfen nur eine Fahrspur nutzen.

© Philippe Desmazes/AFP/dpa

Von Romy Altmann-Kühr

Autofahrer auf der neuen B 178, der Ortsumfahrung Löbau, dürfen derzeit abschnittsweise nur mit Tempo 80 fahren. Außerdem ist die Fahrbahn in Richtung Weißenberg auf eine Spur eingeengt.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Wie der Landkreis mitteilt, sind unter anderem Grasmahd-Arbeiten der Grund dafür. „Gegenwärtig werden auf der Ortsumfahrung Löbau Unterhaltungsarbeiten durch die Straßenmeisterei Lawalde durchgeführt“, teilt Kreissprecherin Julia Bjar auf Nachfrage der SZ mit. Zur Sicherheit der Arbeiter der Straßenmeisterei wurde die Fahrbahn eingeengt und die zulässige Höchstgeschwindigkeit reduziert. Normalerweise ist auf dem Abschnitt Tempo 100 erlaubt.

Um die Zeit der Einschränkungen möglichst kurz zu halten, werden mehrere notwendige Arbeiten auf der Löbauer Ortsumfahrung jetzt parallel erledigt. Neben der Grasmahd ist das auch die Reinigung der Entwässerungskanäle. Außerdem werden Leitsäulen und Schilder überprüft und gerichtet.

Gearbeitet wird dabei jeweils in Tagesbaustellen, die abschnittsweise weiterrücken, informiert die Kreisverwaltung. Die Arbeiten an der Bundesstraße 178 werden voraussichtlich noch zwei Wochen in Anspruch nehmen, teilt Frau Bjar vom Landkreis mit.