merken
Görlitz

Ober-Neundorfer Schloss erhält Geld

Der Bund gibt drei Millionen Euro für 19 Denkmale in Sachsen. Drei davon stehen im Landkreis Görlitz.

Beim Tag des offenen Denkmals im September 2017 war das Schloss Ober-Neundorf geöffnet.
Beim Tag des offenen Denkmals im September 2017 war das Schloss Ober-Neundorf geöffnet. © nikolaischmidt.de

Das Schloss im Görlitzer Ortsteil Ober-Neundorf ist eines von 19 bedeutenden Denkmalen in Sachsen, die jetzt insgesamt drei Millionen Euro Bundesmittel erhalten. Darüber informierte am Mittwoch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung. Ziel sei der Erhalt national bedeutsamer oder das kulturelle Erbe prägender Kulturdenkmale in Sachsen.

Im Landkreis Görlitz profitieren drei Denkmale: Das Empfangsgebäude im Bahnhof Großschönau (200.000 Euro) der Gutsspeicher Großhennersdorf (173.000 Euro) und das Herrenhaus Ober-Neundorf (155.000 Euro). Deutschlandweit werden aus dem Denkmalschutzsonderprogramm insgesamt 50 Millionen Euro ausgereicht. Zudem stellt der Freistaat in diesem Sonderprogramm im aktuellen Haushaltsjahr zehn Millionen Euro für den Erhalt von bedeutsamen Denkmalen bereit.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz