merken

Sebnitz

Obere Schleuse öffnet zu Ostern

Sturmschäden konnten beseitigt werden, die historische Rindenhütte ist repariert. Und auch für die Bewirtung hat sich eine Lösung gefunden.

Die historische Rindenhütte an der Kahnstation ist wieder repariert, ein Pächter für die Bewirtung gefunden. © Archivfoto Daniel Förster

Die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse in Hinterhermsdorf kann pünktlich zu Ostern in neue Saison starten. Das gab der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU) im Stadtrat bekannt. Die Reparaturarbeiten an der durch einen Baumsturz beschädigten Rinderhütte seien fast abgeschlossen, der neue Wirt hat seinen Pachtvertrag unterschrieben. Die denkmalgeschützte Holzhütte hatten zu Jahresbeginn durch vom Felsen gestürztes Wurzelwerk und Erdreich massive Schäden erlitten. Zuletzt knickte Sturm Eberhard an der Kirnitzsch zahlreiche Bäume um, Spezialisten mussten sie sichern. (SZ/dis)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna und www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Osterüberraschung