merken

Löbau

Oderwitzer Kinder forschen

Seit zehn Jahren gibt es den Forschertag im "Knirpsenland". 

©  Matthias Weber

Die Kinder der Odwerwitzer Tagesstätte "Knirpsenland" sind am Donnerstag wieder als junge Forscher unterwegs gewesen. Hier lernen sie gerade mit Heidi Kühnel wie aus natürlichen Materialien Knete hergestellt wird. Seit zehn Jahren gibt es in der Kindereinrichtung den Forschertag. An insgesamt sieben Stationen wurde gebastelt, ausprobiert und entdeckt.

Im Oderwitzer "Knirpsenland" können 70 Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Schuleinführung aufgenommen werden (19 Krippenkinder und 51 Kindergartenkinder). Dazu gehören sechs Integrativplätze für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder. (SZ)

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Mehr lokale Nachrichten:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau