merken

Pirna

Ölspur am Prossener Hafen

Die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen einer Umweltstraftat und bittet Zeugen um Hilfe.

Am Hafen in Prossen ist offenbar Öl in den Boden gelangt.
Am Hafen in Prossen ist offenbar Öl in den Boden gelangt. © Wasserschutzpolizei

Eine dunkle Spur zieht sich über das Gras am Hafen im Bad Schandauer Ortsteil Prossen. Rund um einen Festmachring für Schiffe schimmert ein Ölfilm auf einer Pfütze. Die Wasserschutzpolizei vermutet, dass ein Fahrzeug gegen diesen Ring gefahren ist und dabei im Unterbodenbereich so stark beschädigt wurde, dass Öl in den Boden gelangte. Weil es sich am Elbufer um ein Landschaftsschutzgebiet handelt, ist das besonders problematisch.

Der Verursacher der Ölspur ist bislang unbekannt. Deshalb hat die Wasserschutzpolizei einen Zeugenaufruf herausgegeben. Wahrscheinlich ist es im Zeitraum vom 27. bis 28. Dezember 2019 zu der Bodenverunreinigung gekommen. Laut Polizei wird nun wegen einer Umweltstraftat ermittelt.

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Wer Wahrnehmungen gemacht hat, die zur Feststellung des Verursachers der Ölspur an der Elbe führen können, etwa das Abschleppen eines Autos, möchte sich bitte an das Präsidium der Bereitschaftspolizei, Fachdienst Wasserschutzpolizei, unter der Telefonnummer 0351/8663525 wenden. Das sei jederzeit möglich, heißt es.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.