merken

Weißwasser

Offene Türen für Experimente und für den Beruf

Das Landau -Gymnasium und das Berufliche Schulzentrum warben am Wochenende um neue Schüler.

Friedrich, Katharina, Anna, Thanvan und Johannes (von links) formten ihre Keramik im Kreativkabinett des Landau-Gymnasiums am Tag der offenen Tür.
Friedrich, Katharina, Anna, Thanvan und Johannes (von links) formten ihre Keramik im Kreativkabinett des Landau-Gymnasiums am Tag der offenen Tür. © Rolf Ullmann

Ein Großteil der rund 610 Schüler des Lew-Landau-Gymnasiums schlüpften am Sonnabendvormittag in die Rolle von Lotsen am Tag der offenen Tür. Mit viel Eifer stellten sie den zahlreichen Eltern und deren Sprösslingen die Klassenzimmer, Fachkabinette sowie die anderen Einrichtungen des Gymnasiums vor. Als besonders beliebt bei den Gästen erwiesen sich die Experimente sowie alle anderen Möglichkeiten, sich selbst zu betätigen.

Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) Weißwasser öffnete seine Pforten ebenfalls am Sonnabendvormittag für zahlreiche Interessenten . Die Besucher nahmen dabei die Angebote der Berufsschule, der Berufsfachschule sowie der Fach- und der Fachoberschule in Augenschein. Derzeit erhalten 750 Schülerinnen und Schüler hier ihre Ausbildung. Dafür stehen 45 Pädagogen bereit. Der Landkreis Görlitz fungiert als Schulträger. Ein Antrag für einen neuen Bildungsgang für den Beruf als „Erzieher“ wurde unlängst beim sächsischen Kultusministerium eingereicht. Dessen Bestätigung steht aber bisher noch aus.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Roland Jäkel und seine Tochter Vanessa sowie Anne Hausetz (rechts) präsentierten zwei der insgesamt 17 Firmen am Tag der offenen Tür im Beruflichen Schulzentrum.
Roland Jäkel und seine Tochter Vanessa sowie Anne Hausetz (rechts) präsentierten zwei der insgesamt 17 Firmen am Tag der offenen Tür im Beruflichen Schulzentrum. © Rolf Ullmann

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.