merken

Ohne Visum im Reisebus

Bei einer Personenkontrolle von zwei Familien fehlte die Einreisegenehmigung. 

© Symbolfoto/dpa

Vier Erwachsene und fünf Kinder waren am Montag in einem grenzüberschreitenden Reisebus unterwegs, als sie in die Kontrolle der Bundespolizei gerieten. Die zwei Familien aus dem Jemen wurden auf dem Autobahnparkplatz Am Heidenholz an der A17 kontrolliert. Sie händigten zwar den Beamten ihren Pass aus, jedoch fehlte in den Reisedokumenten ein Visum für die Bundesrepublik Deutschland. 

Die Familien durften nicht mit dem Reisebus weiterreisen. Im Zuge der polizeilichen Sachbearbeitung stellten die Eltern für sich und ihre mitreisenden Kinder ein Asylbegehren. Im Anschluss erfolgte die Weiterleitung zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.