Teilen: merken

Olika bilanziert Faschingssaison

Die Karnevalisten aus Oberlichtenau laden nun am 1. April zum Osterfeuer.

© Symbolbild: dpa

Oberlichtenau. Die „Baustelle“ ist beräumt, der Saal leer und die Dekoration wieder abgebaut. Nichts erinnert mehr an das bunte närrische Treiben, welches noch vor wenigen Wochen den Saal des Lindengasthofs in Oberlichtenau beherrscht hat. Der hiesige Karnevalsverein Olika bilanziert jedenfalls eine gute Faschingssaison 2017/18.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Von Actionfilm bis Comic

Erwartungsvolle Spannung. Der Vorhang öffnet sich. Dann laufen 13 Kurzfilme über Sachsen. Neugierige können hier die Filme schon online sehen.

Ein besonderer Dank geht auch diesmal wieder an den Spielmannszug, der die Faschingsfreunde mit seinen heißen und flotten Rhythmen einmal mehr verzaubert hat. Susann Richter: „Wir bedanken uns bei den Turnern für ihre akrobatischen Darbietungen, beim Jugendverein, bei Gerüstbau Gneuss, bei Baumaschinen Thomschke, bei Fritz‘ Taxi, bei allen Narren, Gästen, Zuschauern, Fans, Freunden und Unterstützern, die diese Saison ermöglicht haben.“ Ein Dankeschön gehe auch an die Firma UBK aus Reichenbach für die Bereitstellung des Umzugs-Lkw. Und natürlich bedankt man sich auch bei jenen, die hinter der Bühne aktiv waren, tolle Fotos geschossen haben, ein wunderschönes Video des äußerst lustigen Programms aufgenommen haben, schöne Lichteffekte erzeugt haben und auch bei denen, die bisher vergessen zu erwähnen worden sind.

Nun naht bereits die nächste Aktion des Oberlichtenauer Karnevalsclubs. Am 1. April ab 14 Uhr veranstaltet der Olika wieder ein Osterfeuer auf dem Dorfplatz in Oberlichtenau. Dabei wird es jede Menge Spiel und Spaß für Jung und Alt geben. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Nähere Infos dazu gibt es demnächst auf www.olika-online.de oder bei Facebook. (SZ)