Teilen:

Olsenbanden-Fans strömen nach Zittau

© PR

Im Kronenkino wird am Wochenende der 50. Geburtstag des dänischen Gaunertrios gefeiert. Die Karten sind nach wenigen Tagen weg gewesen.

Von Jan Lange

Zittau. „Mächtig gewaltig!“ würde Benny wahrscheinlich ausrufen: Rund 200 Fans der Olsenbande kommen am Wochenende nach Zittau. Sie feiern hier den 50. Geburtstag des dänischen Gaunertrios. Eingeladen hat der deutsche Olsenbandenfanclub. Dass der ausgerechnet im südöstlichsten Zipfel Sachsens Egon & Co huldigt, ist dem Zittauer Olsenbandenfan Patrick Weißig zu verdanken. Der hatte sich im Dezember vorigen Jahres mit einer kurzen, harmlosen Mail an den Fanclub gewandt. „Was ist denn eigentlich zum 50-jährigen Jubiläum geplant?“, lautete seine Frage. Der Olsenbandenfanclub habe einiges vor, so die Antwort, doch der passende Ort fehle noch. Dann macht es doch einfach in Zittau, schlug Patrick Weißig vor, ohne wirklich zu glauben, dass der Fanclub seine Idee aufgreifen würde. Doch Paul Wenzel und Steffen Paatz, die Macher hinter dem Olsenbandenfanclub, waren ganz froh über den Vorschlag.

Das Interesse an dem zweitägigen Olsenbanden-Event ist riesig: Die 200 verfügbaren Karten sind innerhalb von wenigen Tagen verkauft gewesen. Doch damit ist es nicht getan gewesen. Für die Hillersche Villa, bei der auch Patrick Weißig arbeitet, sind eine Menge Vorbereitungen mit dem Olsenbanden-Fantreffen verbunden. So organisierte das Team des Kronenkinos auch Übernachtungsmöglichkeiten für auswärtige Gäste. „Gut die Hälfte der Fans kommt nicht aus Zittau und Umgebung“, so Weißig. Außerdem mussten die passenden Getränke bestellt werden – schließlich wollen Olsenbandenfans nicht irgendein Bier trinken. Das haben auch die Veranstalter des dänischen Brunchs am Sonntagmorgen erfahren. „Einige Gäste haben uns im Vorfeld geschrieben, dass sie sich schon auf dänische Butter und dänischen Käse freuen“, erzählt Anett Seeliger vom Zittauer Eine-Welt-Laden. Beides musste erst einmal mit einigem Aufwand besorgt werden, da von den hiesigen Lebensmittelmärkten kaum einer diese Produkte führt, erklärt Frau Seeliger. Der Brunch ist der einzige Programmpunkt während des Olsenbanden-Wochenendes, der auch für diejenigen offen ist, die keine der begehrten Karten mehr bekommen haben.

Das Podiumsgespräch am Sonnabendnachmittag, für das sich Patrick Weißig stark gemacht hat, ist dagegen nur Karteninhabern des Olsenbanden-Fantreffens vorbehalten. Jes Holtso, der in den Olsenbanden-Filmen Kjelds Sohn Borge gespielt hat, wird dort zusammen mit der Moderatorin Janine Strahl-Österreich, Frank Eberlein, der mehrere Bücher über das dänische Gaunertrio geschrieben hat, und Steffen Paatz vom Fanclub über das Phänomen Olsenbande diskutieren. Patrick Weißig hat auch eine Reihe besonderer Fans nach Zittau geholt. So kommt Volker Becker mit einem Bel Air, wie er in den Olsenbanden-Filmen von Benny gefahren wurde, zum Fantreffen. Thomas Bartels hat seinerseits die Olsenbande gezeichnet und wird am Wochenende die Bilder präsentieren.

Und der Zittauer Olsenbanden-Fan Ulfried Lück zeigt seine Räucherfiguren-Sammlung. 1998 drechselte der inzwischen 75-Jährige Egon, Benny und Kjeld als Räuchermännchen. Bis heute ist die Sammlung auf zehn Figuren aus den Olsenbanden-Filmen angewachsen. Das Gaunertrio fertigte er extra fürs Jubiläum noch mal an und will diese Exemplare im Kronenkino anbieten. Darüber hinaus können sich die Fans vor dem legendären Stellwerk aus dem Film „Die Olsenbande stellt die Weichen“ oder dem Kopenhagener Rathaus fotografieren lassen. Passende Kostüme werden bereitgestellt, sagt Jörg Rosemann, der die Fotoaktion initiiert hat.

Dänischer Brunch, Sonntag 9 bis 11 Uhr; 8 Euro